TerraVista-Erlebnisreisen - Mietwagen Rundreisen und Kleingruppenreisen weltweit

 
 

Autoren-Archiv: TerraVista-Erlebnisreisen

Lappland Mietwagenreise im Winter

Lappland hatte für mich von Kindheit an eine faszinierende Wirkung – wie wundervoll muss der Ort sein, an dem der Weihnachtsmann wohnt? 2014 habe ich die romantische Vorstellung, an Weihnachten am Ort des Geschehens zu sein, für mich wahr werden lassen. Vom 23. bis zum 26. Dezember habe ich ein paar wundervolle Tage nördlich des Polarkreises zusammen mit meinem Partner tatsächlich in Lappland verbracht!

Lappland Mietwagenreise im Winter

Lappland Mietwagenreise im Winter

Weiterlesen

Das Cape Beach House in Kapstadt

Wenn Sie nach Südafrika reisen, sollten Sie unbedingt einen Aufenthalt im Cape Beach House einplanen. Es garantiert Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt in der Mutterstadt Südafrikas. Mit seiner idealen Lage direkt auf Woodbridge Island und einer Entfernung von nur 8 km ins Zentrum Kapstadts ist das Cape Beach House perfekt für jeden, der in einer ruhigen und gesicherten Gegend direkt am wunderschönen Strand leben und trotzdem nicht auf das Großstadtflair der beliebten Metropole verzichten möchte.

Kapstadt Tafelberg

Kapstadt Tafelberg

Weiterlesen

Unsere Kenia und Tansania Safari

Im September/Oktober 2014 haben meine Frau und ich eine 16tägige, privat geführte Kenia und Tansania Safari Reise gemacht. Die Reiseroute und die Unterkünfte wurden in Absprache mit TerraVista-Erlebnisreisen zusammengestellt, wobei sich TerraVista sehr flexibel bezüglich unserer speziellen Wünsche zeigte. Ausgangspunkt der Reise war Nairobi und führte im Folgenden zum Lake Nakuru Nationalpark, zum Massai Game Reserve, natürlich zum Serengeti Nationalpark, ins Ngorongoro Schutzgebiet sowie zum Ngorongoro Krater. Weiterhin sahen wir den Lake Manyara Nationalpark, den Tarangire Nationalpark, den Amboseli Nationalpark und den Tsavo West sowie den Tsavo Ost Nationalpark.

Unsere Kenia und Tansania Safari

Unsere Kenia und Tansania Safari

Weiterlesen

Namibia Kleingruppenreise

Namibias Vielfalt vom 22.06. bis 11.07.2014

 

Namibia – ein Land, das Spuren hinterlässt – diese Beschreibung ist zutreffend! Die Wirklichkeit übertrifft alles, Worte können nicht alles ausdrücken, man muss es sehen! Eine Reise der Superlative, ich habe beim Schreiben Sehnsucht nach Namibia! Wir hatten einen Reiseleiter (Lesley Mootseng), der sein Land liebt, der so viel weiß und erklärte und vieles zeigte das über das Programm hinausging.

Badende Elefanten im Etosha-Nationalpark

Badende Elefanten im Etosha-Nationalpark

Weiterlesen

TerraVista-Award für die beliebtesten Unterkünfte in Namibia 2014

TerraVista-Erlebnisreisen freut sich über das sehr gute Verhältnis zu vielen seiner langjährigen Partner in Namibia. Anlässlich seiner Inforeise nach Namibia hat Kai Wolfermann jetzt die beliebtesten Unterkünfte des Jahres 2014 in den drei Kategorien Vista B, Vista C und Vista D mit dem TerraVista-Award 2014 ausgezeichnet.

Kategorien Vista B, Vista C und Vista D

TerraVista-Erlebnisreisen unterscheidet die Unterkünfte nicht nach klassischen Sternen, sondern legt bei der Einstufung Wert auf Persönlichkeit und Individualität der jeweiligen Unterkunft. Folgende Kategorien stellen wir Ihnen zur Wahl: Bei der Kategorie Vista B übernachten Sie in schönen, ausgewählten Mittelklasse-Unterkünften, die gemütlich eingerichtet sind. Die Unterkünfte der Kategorie Vista C bieten Ihnen komfortable Übernachtungsmöglichkeiten mit exklusivem Charakter wie z.B. Safari-Lodges. Wer das Persönliche sucht, findet bei den Unterkünften der Kategorie Vista D sicher genau das Richtige. Hübsche und gemütliche, familiäre Unterkünfte mit Charme und Wohlfühl-Ambiente zeichnen die Unterkünfte dieser Kategorie aus.

TerraVista-Erlebnisreisen vergibt Award in allen 3 Kategorien Vista B, C & D

Die bei unseren Kunden beliebtesten Unterkünfte aller 3 Kategorien wurden jetzt mit dem TerraVista-Award ausgezeichnet, den Kai Wolfermann bei seiner Inforeise im Dezember persönlich überreichen durfte. In der Kategorie Vista B freute sich Anja von Reeken von der Namib Desert Lodge über die Auszeichnung, welche sie auf der neuen Terrasse beim Dune Star Camp mit herrlichem Blick über die weite Landschaft entgegen nehmen durfte.

Anja von Reeken und Kai Wolfermann

Anja von Reeken und Kai Wolfermann

Weiterlesen

Unsere Irland Mietwagenreise 2014

Tag 1: Flug, Ankunft, Mietwagenübernahme & Kilkenny

Endlich war es so weit und die Irlandreise mit dem eigenen Mietwagen für meine Schwester und mich stand vor der Tür. Vom Flughafen von Bremen aus ging es mit einem Direktflug von Ryanair innerhalb von 2 Stunden nach Dublin (inkl. Zeitverschiebung von nur einer Stunde, weshalb Irland auch ein sehr angenehmes Reiseziel ist). Sicher in Irland angekommen, machten wir uns erst einmal auf die Suche nach dem HERTZ-Schalter, wo ein freundlicher Mitarbeiter uns direkt zu einem Transferbus weiterlotste, der uns zum Parkplatz der Mietfahrzeuge brachte. Zur Mietwagenübernahme mussten dann lediglich der TerraVista Voucher, eine Kreditkarte sowie ein Führerschein (der ganz normale europäische Führerschein ist vollkommen ausreichend), vorgezeigt werden. Wir ließen dann noch schnell einen zweiten Fahrer in den Mietwagenvertrag eintragen, da wir uns beim Fahren gerne abwechseln wollten und beide neugierig auf den Linksverkehr waren. Schließlich hievten wir unsere Koffer in den großzügigen Kofferraum unseres Wagens und nutzen das Navigationssystem von HERTZ, um unser erstes Ziel einzugeben. Dann konnte die Fahrt losgehen. Da wir zunächst die Toll Roads, Mautstraßen, möglichst umgehend wollten, um Gebühren zu sparen, schalteten wir dies in den Einstellungen des Navis entsprechend um. Es stellte sich jedoch heraus, dass dies nicht die beste Idee war, denn das Navi schickte uns einmal quer durch Dublin und das mitten im Berufsverkehr. Merke also, für alle Fahrten in und um Dublin sollte man dann doch besser die größeren Mautstraßen nutzen – dies spart Zeit und Nerven. Dabei handelt es sich um Autobahnen, die gegen eine kleine Gebühr befahren werden dürfen. Entweder es gibt Zollstationen auf den Straßen, wo man dann direkt auch bezahlen muss, oder aber die Gebühr wird elektronisch abgerechnet via HERTZ und nachträglich der Kreditkarte belastet (nur auf einer Teilstrecke). Nachdem wir es geschafft hatten Dublin zu durchqueren, erreichten wir die Autobahn nach Kilkenny, dem Tagesziel für heute.

Fahrt mit dem Mietwagen nach Kilkenny

Fahrt mit dem Mietwagen nach Kilkenny

Weiterlesen

TerraVista-Reise nach Namibia zu gewinnen

Namibia – das sind endlose Weiten, traumhafte Landschaften und freundliche Menschen, die Sie zu Ihrer Namibia-Reise begrüßen. Afrikanisches Ambiente, gepaart mit dem kolonialen Charme deutsch-namibischer Geschichte, macht eine Reise nach Namibia zu einem unvergleichlichen Erlebnis. Namibia ist ein Wüsten geprägtes Land, und doch überrascht es mit einer landschaftlichen Vielfalt, die Sie so nicht erwarten und die Sie sicher überraschen wird. Das einmalige Farbspiel der Kalahari mit gelbem Trockengras auf rotem Sand unter einem blauen Himmel wird bald abgelöst vom prägenden Rot-Orange des Sossusvleis, den höchsten Dünen der Welt. In Swakopmund erleben Sie maritimes Flair und entdecken die Spuren deutscher Vergangenheit. Über das Damaraland mit der traditionellen Bevölkerungsgruppe der Himba erreichen Sie den legendären Etosha-Nationalpark. Hier erfreuen Sie sich an seinem hohen Tierbestand, der es Ihnen ermöglicht, Tierbeobachtungen aus dem eigenen Mietfahrzeug heraus zu machen. Am Waterberg-Plateau erwartet Sie schließlich eine überraschend grüne Landschaft mit nochmals anderen Tier- und Vogelarten, die Sie auf Ihrer bisherigen Namibia-Mietwagenreise noch nicht gesehen haben. Anschließend kehren Sie nach Windhoek zurück, dem Ausgangspunkt Ihrer Namibia-Selbstfahrerreise.

TerraVista-Reise nach Namibia zu gewinnen

TerraVista-Reise nach Namibia zu gewinnen

Weiterlesen

Skandinavien Reise im Winter

Skandinavien ist eines der beliebtesten Reiseziele für Selbstfahrer. Gerade während der Sommermonate bieten Norwegen, Schweden und Finnland liebliche Landschaften, unberührte Natur und so manche unverhoffte Tierbegegnung. Aber haben Sie schon mal darüber nachgedacht, eine Skandinavien Reise im Winter zu unternehmen? Lassen Sie sich überraschen!

Skandinavien  Reise im Winter

Skandinavien Reise im Winter

Weiterlesen

Der 2. Teil unserer Namibia-Selbstfahrerreise

Freitag, den 27.6.2014   Fahrstrecke ca. 340 km

Beim Frühstück bemerken wir, dass wir hier mit noch einem deutschen Ehepaar die einzigen Gäste sind. Wir werden auch hier mit einem guten Frühstück für den Tag gestärkt. Die Besitzerin des Hauses kommt ursprünglich aus  Niedersachsen und lebt seit vier Jahren in Swakopmund. Sie erzählt uns, dass sie mit Ihrem Mann hier zufrieden leben und Freunde gefunden haben, allerdings bleiben sie Zugewanderte das sei in manchen Dingen zu spüren.
Wir packen unsere Koffer und fahren auf der C34 in nördliche Richtung. Der Morgen ist hier am Meer, wie so oft, in Nebel gehüllt, so scheint uns der Weg nach Hentiesbaai  in einem monotonen  Licht getaucht. Auf der Uferstraße  entdecken wir ein vor längerer Zeit gestrandetes Schiffswrack. Wegen des hier kühlen Nebels entschließen wir uns auf den Besuch der Robbenkolonie bei Cape Cross  zu verzichten und fahren  auf die C 35 in Richtung Uis, wo sich der Nebel nach und nach lichtet und der Sonne Platz macht. Der Fahrweg führt wiederum durch die Wüste in nordöstlicher Richtung. Wir kommen hier in die Heimat der Damara, welche noch recht ärmlich leben. Immer wieder sehen wir Holzbaracken oder aus Autoteilen zusammengesetzte Blechhütten. Am Wegesrand sieht man Verkaufsstände, wo die Einwohner selbstgefertigte Gegenstände, wie Holzschnitzereien, bemalte Steine oder Schmuck verkaufen. Gegen 13.00 Uhr erreichen wir unser Tagesziel die Damara  Mopane Lodge, etwa 20 km von Khorixas.

Verkaufsstand der Himba im Damaraland

Verkaufsstand der Himba im Damaraland

Weiterlesen

Eine Mietwagenreise nach Namibia

Am Sonntag, den 15.6. geht es los: Wir haben eine Mietwagenreise nach Namibia gebucht und uns lange darauf vorbereitet. Unser Direktflug mit Air Namibia geht von Frankfurt über Nacht Nonstop nach Windhoek. Die Flugzeit abends  ist insofern angenehm, da man während der 10 Stunden Flugzeit etwas schlafen kann.

Montag, 16.06.

Wir landen pünktlich am frühen Morgen gegen 5.00 Uhr auf dem internationalen Flughafen Hosea Kutako. Beim Anflug fällt uns auf, dass hier in Namibia wenig Lichter zu sehen sind und absolute Dunkelheit herrscht. Nach Erledigung des Einreisevisums und Gepäckübernahme geht es zum Mietwagenschalter.

Positiv überrascht sind wir von der Avis-Auto Vermietung. Hier werden wir freundlich mit einer Tasse Kaffee begrüßt und wir erhalten eine kurze Schulung bzgl. der etwas anderen Fahrweise in Namibia.  Ebenso wird uns unser Hyundai ix35 gezeigt und das Fahrzeug genauestens erklärt.  Das Fahrzeug ist seit knapp 2 Monaten im Einsatz und ohne Mängel.
Wir machen uns auf den Weg zur ca. 45 km entfernten Hauptstadt Windhoek. Mit seinen ca. 322.000 Einwohnern ist diese Stadt zwar die größte Stadt Namibias, aber doch recht gut überschaubar. Unser Weg führt uns zunächst direkt  zum Hotel Sonnenhof. Das kleine, schön gelegene Hotel  liegt am Ortsrand und ist von einem herrlichen  Garten umgeben. Nach dem Ausladen des Gepäcks geht es ins Zentrum für unseren Cityrundgang.

Christuskirche in Windhoek

Christuskirche in Windhoek

Weiterlesen

Seite 1 von 512345