Afrika

Namibias Höhepunkte

15-tägige deutschsprachige Kleingruppenreise durch die beeindruckenden Natur- und Tierregionen des Landes

  • 15 Tage
  • Ganzjährig
  • 12 Personen

Reisebeschreibung

Während dieser Reise lernen Sie die vielfältigen Höhepunkte Namibias kennen. Erleben Sie den afrikanischen Lebensstil hautnah und bestaunen Sie die freilaufenden Wildtiere im Etosha-Nationalpark. Sie lernen die San, die Ureinwohner Namibias, im Erongogebirge kennen und haben in Swakopmund die Möglichkeit aus zahlreichen Aktivitäten zu wählen. Bestaunen Sie das unendliche Dünenmeer des Sossusvlei zum Abschluss Ihrer Reise, bevor es wieder zurück nach Windhoek geht.

Reisehöhepunkte

  • Entspannung auf der Onjala Lodge
  • Tierreicher Etosha-Nationalpark
  • Panorama des Erongo-Gebirges
  • Auf den Spuren der San
  • Vielfältige Küstenstadt Swakopmund
  • Dünenmeer des Sossusvlei

Teilnehmer

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Routenkarte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden.
Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einstimmung.

Cookie-Einstellungen anpassen

Reiseverlauf im Überblick

  • 1. Tag Flug nach Namibia
  • 2. Tag Willkommen im namibischen Flair
  • 3. Tag Wildpark Onjala
  • 4. Tag Windhoek und Fahrt zum Etosha-Nationalpark
  • 5. Tag Safari im Etosha Nationalpark
  • 6. Tag Tierbeobachtung im Etosha Nationalpark
  • 7. Tag Farmleben nahe des Erongo Gebirge
  • 8. Tag Zu Besuch bei den San
  • 9. Tag Auf zur Atlantikküste
  • 10. Tag Swakopmund
  • 11. Tag Über Walvis Bay zur Namib Wüste
  • 12. Tag 12. Die Riesendünen des Sossusvlei
  • 13. Tag Aus der Wüste zurück zur Onjala Lodge
  • 14. Tag Abschied von Namibia
  • 15. Tag Wieder daheim

Leistungen & Preise

ab 3.799 €

Enthaltene Leistungen

  • Garantierte Abreise
  • Linienflug mit Eurowings Discover (Tarif T) von Frankfurt nach Windhoek und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 1. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus/Safaribus mit Klimaanlage
  • 12 Übernachtungen auf Gästefarmen, in Lodges und in einem Hotel
  • Täglich Frühstück, 3 x Mittagessen, 10 x Abendessen, 1 Weinprobe
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
  • 2 Safaris im Etosha-NP, 1 Safari im offenen Geländewagen im Wildpark der Onjala Lodge, 1 Safari zu Fuß im Wildpark der Onjala Lodge
  • Besuch eines Weinguts
  • Buschwanderung mit den San im Erongo-Gebirge
  • Besuch bei den Frauen von Penduka
  • Besuch in der Tangeni-Shilongo-Schule
  • Besuch der Onjala-Sternwarte
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • Reisepreissicherungsschein
  • TerraVista-Infopaket

Wunschleistungen

  • Anschlussflug (DE/AT/CH/LU) ab 100 € pro Person
  • Linienflug in der Business Class: auf Anfrage
  • Linienflug in der Premium Economy Class: auf Anfrage
  • Sitzplatzreservierung auf dem Langstreckenflug: ab 100 €
  • Aufpreis für Panorama Suite in der Onjala Lodge: ab 180 € pro Person
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort

Hinweise:

  • Für die Einreise nach Namibia benötigen Sie einen bis mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten.
  • Für die Einreise nach Namibia sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • Für die Einreise nach Namibia mit Kindern gelten gesonderte Einreisebestimmungen.
  • Bitte beachten Sie, dass es zu Programm- und Unterkunftsabweichungen kommen kann. Gerne schicken wir Ihnen den detaillierten Reiseverlauf zu Ihrem Wunschtermin zu.
  • Bitte beachten Sie, dass sich bei einer Kleingruppenreise auch kurzfristig bzw. während der Reise Programmänderungen ergeben können. Hierbei stehen die Sicherheit der Reisenden sowie die Qualität der Reise stets im Vordergrund.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Auf unseren Erlebnis-Reisen nutzen wir eine Vielzahl unterschiedlicher Transportmittel und Unterkünfte. Wir können dabei keine durchgehende Barrierefreiheit garantieren, so dass unsere Reisen im Allgemeinen nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind. Wir beraten Sie gern zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem gewählten Reiseziel.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 16.3.
  • Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.
  • Bitte überprüfen Sie im eigenen Interesse ob Sie über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Wir helfen Ihnen gerne dabei den passenden Reiseschutz zu finden.
  • Alle kalkulierten Raten sind Veränderungen durch Erhöhungen in Regierungsabgaben, Steuern, Eintrittsgebühren oder unerwarteten Leistungsträger Erhöhungen unterworfen.
  • Die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, sowie sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.
  • Weitere Informationen finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/datenschutz.

Termine

Reiseverlauf im Detail

1. Tag

Flug nach Namibia

Heute beginnt Ihre Reise nach Namibia. Per Bahn oder Flugzeug geht es zum Flughafen Frankfurt von wo aus Sie am Abend nach Windhoek fliegen.

2. Tag

Willkommen im namibischen Flair

Nach Ihrer morgendlichen Landung empfängt Sie Ihre Reiseleitung freudig am Flughafen in Windhoek und bringt Sie zu Ihrer ersten Unterkunft, der Onjala Lodge. Die Onjala Lodge liegt in einem privaten, 1.700 Hektar großen Naturpark nordöstlich von Windhoek. Hier fühlen Sie sich sofort von der namibischen Atmosphäre umschlossen. Gleich am Nachmittag geht es auf die erste Pirsch durch den Wildpark. Sie fahren mit einem offenen Geländewagen etwa zwei Stunden und halten Ausschau Oryxantilopen, Springböcken und Straußen. Abgeschlossen wird die Pirschfahrt mit einem spektakulären Sonnenuntergang. (-/M/A)

  • Unterkunft: Onjala Lodge
3. Tag

Wildpark Onjala

Auch heute geht es wieder auf Pirsch, aber diesmal zu Fuß. Mit viel Geduld und Wachsamkeit schleichen Sie durch den Busch und achten auf jedes Geräusch, denn jedes kann bedeuten, dass Sie eins der Wildtiere erspähen. Mit etwas Glück und Geduld erspähen Sie Giraffen, Gnus und Kudus. Ab Mittag können Sie entspannen oder noch einen Spaziergang auf eigene Faust durch den Busch unternehmen. Am Abend erwartet Sie auch schon das erste Highlight Ihrer Reise: Die Onjala Sternwarte. In der Sternwarte können Sie mit einem Blick durch eines der weltbesten Teleskope, einem Zeiss-Jena-Refraktor, den beeindruckenden namibischen Nachthimmel bestaunen. (F/M/A)

  • Unterkunft: Onjala Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
4. Tag

Windhoek und Fahrt zum Etosha-Nationalpark

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie zurück nach Windhoek, wo Sie bei einer kurzen Rundfahrt durch das Stadtzentrum die Christuskirche, den Tintenpalast und den historischen Bahnhof besichtigen. Nach einem Einblick in eine Township, dem Stadtteil Katutura, haben Sie die Chance die Fraueninitiative Penduka zu besuchen. Die Initiatorinnen hatten vor, benachteiligten Frauen um Windhoek ein Recht auf Selbstbestimmung und eine Zukunftsperspektive zu bieten. Die beteiligten Frauen erhalten eine Ausbildung und nähen Tagesdecken, bemalen Blumentöpfe oder stellen andere Souvenirs her. Schauen Sie den Frauen bei Ihrer Arbeit zu und erhalten Sie einen in die wichtige Arbeit, die die Initiative leistet. Bei Sonnenuntergang haben Sie Ihre Unterkunft für diese Nacht erreicht. (F/-/A)

  • Unterkunft: Taleni Etosha Village
5. Tag

Safari im Etosha Nationalpark

Sind sie bereit für den Nationalpark der besonders bekannt ist für sein großes Reichtum an Tieren. Heute unternehmen Sie eine ganztägige Safari durch den Etosha Nationalpark. Ihre Reiseleitung kennt sich im Park bestens aus und führt Sie zu Wasserstellen, wo Sie eine Vielzahl an Tieren beobachten und fotografieren können. Eine Besonderheit im Etosha sind die verschiedenen Antilopenarten, unter anderem das Eland, die größte Antilope, und das Damara-Dikdik, die kleinste. (F/-/A)

  • Unterkunft: Taleni Etosha Village
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
6. Tag

Tierbeobachtung im Etosha Nationalpark

Auch diesen Tag nutzen Sie um an Wasserlöchern zahlreiche Tiere zu sichten. Halten Sie Ausschau nach Elefanten, Giraffen, Zebras, Gnus und vielleicht läuft Ihnen ja sogar ein durstiger Löwe über den Weg. Außerdem fahren Sie entlang der Etosha Salzpfanne, die rund einen Viertel der Gesamtfläche des Parkes ausmacht, ein ausgetrockneter See der sich je nach Jahreszeit von vermehrten Regenfällen mit Wasser füllt aber ansonsten komplett trocken. (F/-/A)

  • Unterkunft: Taleni Etosha Village
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
7. Tag

Farmleben nahe des Erongo Gebirge

Nach einem gemütlichen Frühstück geht Ihre reise weiter in Richtung Erongo Gebirge. Hier kommen Sie auf der Gästefarm Etendero unter. Nach Kaffee und Kuchen unternehmen Sie eine Rundfahrt auf der Farm und erhalten Einblicke in die örtliche Farmwirtschaft und Rinderhaltung. Danach wandern Sie auf den Lalas-Berg, wo Sie einen beeindruckenden Ausblick und den Sonnenuntergang genießen können. (F/M/A)

  • Unterkunft: Gästefarm Etendero
8. Tag

Zu Besuch bei den San

Heute steht ein Tag der kulturellen Begegnungen bevor. Sie besuchen die San, die älteste Bevölkerungsgruppe in Namibia, welche seit vermutlich 20.000 Jahren im südlichen Afrika leben. Die San-Siedlung gibt Ihnen einen authentischen Einblick in das Leben der San und Sie können sich auch selbst beteiligen. Lernen Sie ein paar Wörter der San-Sprache, stellen Sie traditionellen Schmuck selber her oder versuchen Sie sich am Schießen mit Pfeil und Bogen. (F/-/A)

  • Unterkunft: Gästefarm Etendero
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
9. Tag

Auf zur Atlantikküste

Morgens erkunden Sie noch einmal das Gelände Ihrer Gästefarm bevor Sie sich aufmachen und an die Küste fahren. Hier kommen Sie in Swakopmund an, wo Sie eine Erkundungstour durch die Stadt machen, die von der deutschen Kolonialzeit geprägt ist. Am Nachmittag besuchen Sie die Tangeni-Shilongo-Schule, welche für mehr als 80 Kinder und Jugendliche ein Ort zum Lernen und ein Rückzugsort ist. Hier werden die Kinder von freiwilligen Helfern unterrichtet und können sich mit anderen Kindern zum Spielen Treffen. Das Angebot geht vom Unterrichten der Kids, die sich Bildung sonst aus finanziellen Gründen nicht leisten könnten, über die Hausaufgabenbetreuung am Nachmittag bis hin zu verschiedenen Nachmittagsaktivitäten. Nach diesem spannenden Besuch fahren Sie zu Ihrer Unterkunft dem im Kolonialstil erbauten Hansa Hotel. (F/-/-)

  • Unterkunft: Hansa Hotel
10. Tag

Swakopmund

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie das kleine Küstenstädtchen, bummeln Sie durch die Läden oder unternehmen Sie eine Strandspaziergang. Alternativ können Sie auch das Angebot zahlreicher anderer Aktivitäten, wie eine Katamaranfahrt in der Bucht von Walvis Bay oder einen Rundflug über die Wüste nutzen. (F/-/-)

  • Unterkunft: Hansa Hotel
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
11. Tag

Über Walvis Bay zur Namib Wüste

Nach dem Frühstück geht die Reise weiter entlang der Küste ins innere des Landes. Lassen Sie auf der Fahrt das bizarre Panorama der links tosenden Atlantikwellen und der rechts liegenden Dünen der Namib auf sich wirken. Außerdem fahren Sie entlang des Walvis Bay, der größte Hafen Namibias. Mit einem Drink sollten Sie sich abends das Farbspiel der untergehenden Sonne auf den Randbergen nicht entgehen lassen. (F/-/A)

  • Unterkunft: We Kebi Safari Lodge
12. Tag

12. Die Riesendünen des Sossusvlei

Um den wunderschönen Anblick der Dünen in der Morgensonne nicht zu verpassen, brechen Sie heute schon vor Sonnenaufgang auf. Vor dem Vlei bewundern Sie das Farbenspiel der Dünenlandschaft und überwinden dann die letzten Kilometer mit einem Allradwagen. Dann spazieren Sie durch die Sandmassen und versuchen die bis zu 350 Meter Dünen zu erklimmen. Danach geht es weiter zum Dead Vlei, einer weiten, ausgetrockneten Salz-Lehmpfanne. Die feinen Risse im Boden erzählen von vergangenen Zeiten, als an dieser Stelle ein See existierte. Aus der hellen Erde ragen die leblosen schwarzen Akazien heraus, die seit 500 Jahren vom Wüstenwind konserviert wurden. Am Ende dieses erlebnisreichen Tages steht der Besuch des Sesriem Canyon an. Die Schlucht, welche über 30 Meter tief ist, erhielt ihren Namen von den Buschmännern, die sechs (seis) Lederriemen (riem) aneinanderknüpfen mussten, um an das Wasser zu gelangen, das unten floss. (F/-/A)

  • Unterkunft: We Kebi Safari Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
13. Tag

Aus der Wüste zurück zur Onjala Lodge

Durch hügeliges Hochland mit Dornbuschsavanne geht es zurück Richtung Windhoek, wo Sie wieder in der Ihnen von den ersten zwei Nächten bekannten Unterkunft unterkommen. Lassen Sie Ihre spannende reise bei einem letzten Sonnenuntergang in Namibia revue passieren. (F/-/A)

  • Unterkunft: Onjala Lodge
14. Tag

Abschied von Namibia

Erkunden Sie bei einem Spaziergang noch einmal das Gelände der Unterkunft und halten Sie Ausschau nach Tieren oder unternehmen Sie eine zusätzliche Safari durch den Wildpark der Lodge. Sie können Ihren letzten haben Tag frei gestalten. Dann werden Sie zum Flughafen von Windhoek gebracht und nehmen für dieses Mal Abschied von Namibia. (F/-/-)

15. Tag

Wieder daheim

Am morgen landen Sie in Deutschland mit einem Koffer voller toller Erinnerungen. Nun reisen Sie zurück in Ihren Heimatort.

Ihre Ansprechpartnerin

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Hallo, ich bin Annika Hollen
Ihre Afrika Reise-Expertin

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren