Afrika

Namibias Wüstenzauber

15-tägige deutschsprachige Kleingruppenreise durch die schönsten Wüstenregionen Namibias & Südafrikas

  • 15 Tage
  • Ganzjährig
  • 12 Personen

Reisebeschreibung

Tauchen Sie während dieser Kleingruppenreise ein in die zauberhaften Welten der Wüsten Namibias und Südafrikas. Entdecken Sie die Unterschiedlichkeiten der Namib- und der Kalahari-Wüste und hören Sie den Unterschied zwischen der Stille der Geisterstadt Kolmanskop und des Tosenden Wasserfalls im Augrabies-Falls-Nationalpark. Erleben Sie tierreiche Begegnungen mit den großen und kleinen Tieren Afrikas im Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark in Südafrika und kulturelle Begegnungen mit dem Nomadenvolk der San und der Fraueninitiative Penduka in Windhoek. Eine abwechslungsreiche Reise die Sie so schnell nicht vergessen werden.

Reisehöhepunkte

  • Die rote Kalahari
  • Tierbegegnungen im Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark
  • Tosender Augrabies Wasserfall
  • Größter Canyon Afrikas – der Fish-River-Canyon
  • Auf den Spuren des Diamantenrauschs
  • Die gewaltigen Dünen des Sossusvlei
  • Besuch der Penduka Frauen

Teilnehmer

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Garantierte Durchführung aller Reisetermine.

Routenkarte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden.
Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einstimmung.

Cookie-Einstellungen anpassen

Reiseverlauf im Überblick

  • 1. Tag Es geht los!
  • 2. Tag In die Kalahari
  • 3. Tag Die Dünen der Kalahari-Wüste
  • 4. Tag Ins Reich des Königs der Tiere
  • 5. Tag Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark
  • 6. Tag Upington am Fuß des Fluss Oranje
  • 7. Tag Augrabies-Falls-Nationalpark
  • 8. Tag Der berühmte Fish-River-Canyon
  • 9. Tag Lüderitz an der Atlantikküste
  • 10. Tag Geisterstadt Kolmanskop
  • 11. Tag Fahrt in Richtung Namib
  • 12. Tag Farbenspiel im Sossusvlei
  • 13. Tag Zurück nach Windhoek
  • 14. Tag Abschied nehmen von Namibia
  • 15. Tag Zurück in der Heimat

Leistungen & Preise

ab 4.299 €

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit Eurowings Discover von Frankfurt nach Windhoek und zurück
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 1. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus/Safaribus mit Klimaanlage
  • Unterkunft und Verpflegung laut Reiseverlauf
  • Deutsch sprechende landeskundige Reiseleitung
  • 2 Safaris im Kgalagadi-Transfrontier-NP
  • Buschwanderung mit einem San-Guide durch die Kalahari
  • Katamaranfahrt durch die Bucht von Lüderitz
  • Treffen mit den Frauen von Penduka
  • 243m2 Regenwald auf Ihren Namen
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • Reisepreissicherungsschein
  • TerraVista-Infopaket

Wunschleistungen

  • anderer Abflughafen: DE ab 200 €, AT ab 200 €, CH ab 200 €
  • Sitzplatzreservierung auf dem Langstreckenflug: ab 110 €
  • Linienflug in der Premium Economy Class: auf Anfrage
  • Aufpreis für Linienflug in der Business Class: auf Anfrage
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort

Hinweise:

  • Für die Einreise nach Namibia benötigen Sie kein Visum, jedoch einen bis mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten.
  • Für die Einreise nach Namibia sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • Für die Einreise nach Namibia mit Kindern gelten gesonderte Einreisebestimmungen.
  • Bitte beachten Sie, dass es zu Programm- und Unterkunftsabweichungen kommen kann. Gerne schicken wir Ihnen den detaillierten Reiseverlauf zu Ihrem Wunschtermin zu.
  • Bitte beachten Sie, dass sich bei einer Kleingruppenreise auch kurzfristig bzw. während der Reise Programmänderungen ergeben können. Hierbei stehen die Sicherheit der Reisenden sowie die Qualität der Reise stets im Vordergrund.
  • Falls einmal genannte Unterkünfte nicht verfügbar sein sollten, wird eine möglichst gleichwertige Alternative für unsere Gäste reserviert.
  • Auf unseren Erlebnis-Reisen nutzen wir eine Vielzahl unterschiedlicher Transportmittel und Unterkünfte. Wir können dabei keine durchgehende Barrierefreiheit garantieren, so dass unsere Reisen im Allgemeinen nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind. Wir beraten Sie gern zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem gewählten Reiseziel.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 16.3.
  • Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.
  • Bitte überprüfen Sie im eigenen Interesse ob Sie über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Wir helfen Ihnen gerne dabei den passenden Reiseschutz zu finden.
  • Alle kalkulierten Raten sind Veränderungen durch Erhöhungen in Regierungsabgaben, Steuern, Eintrittsgebühren oder unerwarteten Leistungsträger Erhöhungen unterworfen.
  • Die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, sowie sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.
  • Weitere Informationen finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/datenschutz.

Termine

Reiseverlauf im Detail

1. Tag

Es geht los!

Endlich geht Ihre Reise nach Namibia los! Mit der Bahn oder dem Flugzeug geht es zum Flughafen Frankfurt und am Abend startet Ihr Flieger nach Namibia.

2. Tag

In die Kalahari

Willkommen in Namibia! Am Morgen landen Sie in Windhoek und werden freundlich von Ihrem Reiseführer in Empfang genommen. Von dort aus reisen Sie in die Kalahari. Wussten Sie, dass die Kalahari eigentlich eine Halbwüste ist? Charakteristisch für die Kalahari-Wüste sind die roten Längsdünen, die parallel zur Windrichtung verlaufen und im Gegensatz zu den Dünen der Namib nicht mehr wandern. In Ihrer Unterkunft angekommen können Sie erstmal ankommen und zum Beispiel am Pool entspannen.  (-/-/A)

  • Unterkunft: Camelthorn Kalahari Lodge
3. Tag

Die Dünen der Kalahari-Wüste

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine Führung durch die Wüste mit den San, einem alten Nomadenvolk Namibias. Lernen Sie ihre Kultur kennen indem Sie gezeigt bekommen, wie man nach essbaren Pflanzen buddelt, mit Pfeil und Bogen schießt und die komplexe San-Sprache spricht. Anschließend fahren Sie durch die Weiten der Kalahari und bewundern die Landschaft. Entdecken Sie entlang der Strecke die vielzähligen Nester der Siedelweber, welche so groß werden können wie kleine Hütten. Hören Sie einfach nach dem lauten Geschnatter der Vögel, dann können sie nicht weit sein. Um den Tag abzuschließen genießen Sie mit einem kühlen Getränk den atemberaubenden Sonnenuntergang. (F/-/A)

  • Unterkunft: Kalahari Game Lodge
4. Tag

Ins Reich des Königs der Tiere

Gar nicht mehr weit ist es bis zum Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark in Südafrika. Der Park, der sich über 38.ooo Quadratkilometer erstreckt grenzt im Westen an Namibia und ist ein grenzübergreifendes Schutzgebiet in den Ländern Botswana und Südafrika. So ermöglicht es der Park zum Beispiel Antilopenherden ungehindert Ihren natürlichen Migrationsrouten nachzugehen. Der Park ist geprägt durch die roten Sanddünen der Kalahari Wüste und die trockenen Flussbetten des Auob und Nossob Fluss. Sie sollten hier besonders nach dem schwarzmähnigen Kalahari Löwen Ausschau halten der in dem Park eine große Population hat. Auch auf die Sichtung Schabrackenhyänen und Leoparden stehen die Chancen gut. Viel Freude bereitet es die vielen Erdmännchen Kolonien zu beobachten. Freuen Sie sich also auf einen ganzen Tag in dem schönen Nationalpark. (F/-/A)

  • Unterkunft: Kalahari Game Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
5. Tag

Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark

Auch den heutigen Tag verbringen Sie in dem spannenden Park. Es erwartet Sie eine weitere dreistündige Safari am Nachmittag bei der Sie in den Süden des Parks fahren. Heute haben Sie die Chance Tiere die Sie gestern nicht sichten konnten heute zu beobachten. (F/-/-)

  • Unterkunft: Kgalagadi Lodge
6. Tag

Upington am Fuß des Fluss Oranje

Heute führt Sie Ihre Reise schon ganz in die Nähe des Augrabies-Falls-Nationalpark. Sie fahren nach Upington, wo Ihre Unterkunft liegt. Das Städtchen liegt am Fuß des Flusses Oranje und ist besonders wichtig für die Landwirtschaft der Region. Hier wird Obst und Gemüse angebaut aber besonders bekannt ist die Region für den Weinanbau. (F/-/A)

  • Unterkunft: Ou Skool Guest House
7. Tag

Augrabies-Falls-Nationalpark

Sind Sie bereit für den Augrabies-Falls-Nationalpark? Augrabies bedeutet „der tosende Platz“ und das werden Sie hier erleben. Das naturreservat erstreckt sich über 220 Quadratkilometer und Hauptattraktionspunkt ist der tosende Augrabies-Wasserfall. 60 Meter stürzt sich der Fluss Oranje den sie am Tag zuvor gesehen haben hier in die Tiefe. Zu Fuß laufen Sie direkt zum Wasserfall um das Spektakel zu bewundern. Auf einer einstündigen Wanderung auf dem ca. zwei-Kilometer langen Gorges Trail erfahren Sie fantastische Geschichten und schauen sich die skurrile Landschaft an. Zu Mittag besuchen Sie das Weingut Die Mas van Kakamas Wynkelder, wo Sie eine Snackplatte mit lokalen Köstlichkeiten und eine Weinprobe erhalten. (F/M/A)

  • Unterkunft: Ou Skool Guest House
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
8. Tag

Der berühmte Fish-River-Canyon

Nach einem leckeren Frühstück geht es zum nächsten Highlight ihrer Reise, dem berühmten Fish-River-Canyon. Der im Süden von Namibia liegende Canyon ist der zweitgrößte der Welt und wahrlich beeindruckend. Einst aus einem Einbruchstal vor Millionen von Jahren entstanden, welches vom damals reißenden Fischfluss ausgeschabt wurde, misst der Canyon eine Länge von 160 Kilometern und eine Tiefe von bis zu 549 Metern. Sie laufen entlang des Ostrands des Canyons und halten am Hauptaussichtspunkt der Höllenkurve. Das Bild was sich Ihnen hier bietet haben Sie sicherlich schonmal auf einem Foto gesehen. (F/-/A)

  • Unterkunft: Canyon Lodge
9. Tag

Lüderitz an der Atlantikküste

Heute fahren Sie an die Atlantikküste und zwar in die Hafenstadt Lüderitz. Im Jahr 1487 landete hier in der Bucht der portugiesische Seefahrer Bartholomeu Diaz. Um seinen Erfolg zu dokumentieren, errichtete er einen sogenannten Padrão, ein Steinkreuz. Im Jahr 1883 landete der Bremer Tabakhändler Franz Adolf Eduard Lüderitz in der Bucht und gründetet die nach ihm benannte Stadt. Dies war die Geburtsstunde der Kolonie Deutsch-Südwestafrika. Hier unternehmen Sie eine Rundfahrt um die flache Bucht und entlang der Küste, wobei Sie natürlich auch das Diaz-Kreuz besuchen. (F/-/-)

  • Unterkunft: Lüderitz Nest Hotel
10. Tag

Geisterstadt Kolmanskop

Am Morgen unternehmen Sie eine Katamaranfahrt entlang der Buchten der Atlantikküste bis zur Insel Halifax. Hier können sie die süßen Brillenpinguine beobachte, die hier brüten. Außerdem lernen Sie etwas über die düstere Geschichte des Walfangs. Die Region um Lüderitz war zu Beginn der 20er Jahre besonders bekannt für die vielen Diamantenfunde und so entstanden ganze Städte, wie auch Kolmanskop. Zu dieser Zeit war die Stadt eine der reichsten Städte Namibias doch die Blütezeit war kurzlebig und sobald die Diamantenfunde versiegten wurde die Stadt der Wüste überlassen. Heute steht der Sand in manchen Häusern bis zur Decke und die Stadt ist ein beliebtes Ausflugsziel. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Lüderitz und erhalten noch eine Führung durch die Hafenstadt. (F/-/-)

  • Unterkunft: Lüderitz Nest Hotel
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
11. Tag

Fahrt in Richtung Namib

Es geht wieder in die Wüste und zwar in Richtung Namib-Wüste. Bevor Sie später die Tore des Namib-Naukluft-Parks erreichen und dort am Pool Ihrer Unterkunft entspannen können, sollten Sie auf dem Weg nach den Wüstenpferden von Garub Ausschau halten. Es ist ein Mysterium wie die Pferde in der rauen Landschaft überleben können. Die Namib Rand und die Tiras-Flächen zählen zu den schönsten Wüstenlandschaften der Welt und die Namib-Wüste gilt als älteste Wüste der Welt. Sie reisen also durch eine einzigartige Landschaft! (F/-/A)

  • Unterkunft: The Elegant Desert Lodge
12. Tag

Farbenspiel im Sossusvlei

Sie stehen heute schon vor Sonnenaufgang auf um das Farbspektakel des Sonnenaufgangs bei den gigantischen Dünen des Sossusvlei nicht zu verpassen. In dem Licht leuchten Ihnen die Dünen rot entgegen. Nach dem Sonnenaufgang erkunden Sie den Park. Das Sossusvlei ist eine von Sanddünen umschlossene beige Salz-Ton-Pfanne, welche Dead Vlei genannt wird, in der Namib, die nur in seltenen guten Regenjahren Wasser führt. Nachdem Sie zuerst durch die bis zu 350 Meter hohen Sanddünen spazieren und versuchen eine zu erklimmen, besuchen Sie das Dead Vlei und lassen die einzigartige Landschaft auf sich wirken. Zum Abschluss dieses Ausflugs erforschen Sie zu Fuß den Sesriem Canyon. (F/-/A)

  • Unterkunft: The Elegant Desert Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
13. Tag

Zurück nach Windhoek

Es wird Zeit zurück in die Zivilisation zu kehren.  Heute fahren Sie zurück nach Windhoek mit einem Stopp in Rehoboth. Das im namibischen Hochland gelegene Örtchen ist Heimat der Baster. Die Umgebung ist geprägt durch die Dornbuschsavanne – ein typisches Bild für Namibia. Es kann gut vorkommen, dass Sie ein Pavian am Straßenrand grüßt. Nachdem Sie Ihre Unterkunft in Windhoek erreicht haben genießen Sie ein Abschiedsdinner im Stellenbosch Restaurant. (F/-/A)

  • Unterkunft: Windhoek Luxury Suites
14. Tag

Abschied nehmen von Namibia

Vormittags unternehmen Sie eine kurze Rundfahrt durch Windhoek und schauen sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Christuskirche und den Tintenpalast an. Danach haben Sie die Möglichkeit das leben in dem Township Katutura kennenzulernen. Zum Abschluss Ihrer Reise lernen Sie die Frauen der Initiative Penduka kennen, die verschiedene Gegenstände, wie Tischdecken oder Rucksäcke herstellen. Reden Sie mit den Frauen und lernen Sie mehr über die Initiative und das Leben der Frauen kennen. Anschließend werden Sie zum Flughafen gebracht wo Sie sich dann von diesem besonderen Land verabschieden müssen. (F/-/-)

15. Tag

Zurück in der Heimat

Sie landen in ihrem Heimatland und fahren mit einem Herzen voller Eindrücke und Erinnerungen und einer Kamera voller toller Fotos zurück in Ihren Wohnort.

Ihre Ansprechpartnerin

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Hallo, ich bin Annika Hollen
Ihre Afrika Reise-Expertin

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren