Afrika

Die Schönheiten von Namibia, Botswana und Simbabwe

21-tägige deutschsprachige Kleingruppenreise durch das Dreiländereck: Namibia, Botswana und Simbabwe

Reisebeschreibung

In 21 Tagen führt Sie diese Reise durch drei traumhaft schöne Länder. In Namibia erwarten Sie unglaublich weite Landschaften, eine faszinierende Tierwelt und herzliche Einwohner, die Ihnen ihre Lebensweise und ihre Traditionen näher bringen. Lassen Sie sich im wunderschönen Botswana von einer facettenreichen Stadt beeindrucken und beobachten Sie bei einer Bootssafari die einzigartige Flora und Fauna. Wenn Ihnen das noch nicht genug ist, dann dürfen Sie sich auf ein einzigartiges Ereignis freuen. Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit, die unfassbaren Victoria-Fälle zu bestaunen. Spüren Sie den einen oder anderen Wassertropfen auf der Haut und genießen Sie die Geräusche des tobenden Gewässers. Eins ist sicher: Diese Reise wird Ihnen so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen!

Reisehöhepunkte

  • Besuch einer Fraueninitiative
  • Faszinierende Wildbeobachtungen
  • Kennenlernen der Himbas
  • Spektakuläre Victoria-Fälle in Simbabwe
  • Vielseitige Landschaften in drei Ländern
  • Das Okavango Delta
  • Ein Blick in den Sternenhimmel

Teilnehmer

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Garantierte Durchführung aller Termine!

Routenkarte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden.
Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einstimmung.

Cookie-Einstellungen anpassen

Reiseverlauf im Überblick

  • 1. Tag Der Beginn einer wundervollen Reise
  • 2. Tag Herzlich Willkommen in Namibia!
  • 3. Tag Das lebende Museum der San
  • 4. Tag Ein Blick auf das Erongo-Gebirge
  • 5. Tag Ein Besuch bei den Himbas
  • 6. – 7. Tag Der Zauber des Etosha-Nationalparks
  • 8. Tag Salzpfanne im Etosha-Nationalpark
  • 9. Tag Ein neues Landschaftsbild
  • 10. Tag Mit dem Boot auf dem Okavango
  • 11. Tag Das Leben der Mafwe
  • 12. Tag Der Chobe-Nationalpark
  • 13. Tag Das unglaubliche Simbabwe
  • 14. Tag Ein neuer Tag in Botswana
  • 15. Tag Ein Sonnenuntergang im Delta
  • 16. Tag Das aufregende Wildreservat
  • 17. Tag Flora und Fauna in der Kalahari
  • 18. – 19. Tag Zurück nach Namibia
  • 20. Tag Bis bald!
  • 21. Tag Wieder Zuhause

Leistungen & Preise

ab 4.799 €

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit Eurowings nach Windhoek und zurück
  • Rail&Fly der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück
  • Reiseminibus / Safaribus mit Klimaanlage
  • Übernachtungen in den aufgeführten Unterkünften
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Aktivitäten gemäß Reiseverlauf
  • Audienz bei den Frauen von Penduka
  • Besuch der Onjala-Sternwarte
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Rail & Fly Ticket 80,- Euro pro Person in der 1. Klasse
  • Weitere Abflughäfen gegen Aufpreis
  • Persönliche Trinkgelder und Ausgaben
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz-Gruppe)

Hinweise:

  • Für die Einreise ins südliche Afrika benötigen Sie einen bis mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten.
  • Für die Einreise ins südliche Afrika mit Kindern gelten gesonderte Einreisebestimmungen.
  • Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen zur Einreise nach Simbabwe ein Visum. Das Visum wird bei der Einreise an der Grenze erteilt.
  • Für die Einreise ins südliche Afrika sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • Bitte beachten Sie, dass es zu Programm- und Unterkunftsabweichungen kommen kann. Gerne schicken wir Ihnen den detaillierten Reiseverlauf zu Ihrem Wunschtermin zu.
  • Bitte beachten Sie, dass sich bei einer Kleingruppenreise auch kurzfristig bzw. während der Reise Programmänderungen ergeben können. Hierbei stehen die Sicherheit der Reisenden sowie die Qualität der Reise stets im Vordergrund.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Auf unseren Erlebnis-Reisen nutzen wir eine Vielzahl unterschiedlicher Transportmittel und Unterkünfte. Wir können dabei keine durchgehende Barrierefreiheit garantieren, so dass unsere Reisen im Allgemeinen nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind. Wir beraten Sie gern zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem gewählten Reiseziel.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 16.3.
  • Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.
  • Bitte überprüfen Sie im eigenen Interesse ob Sie über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Wir helfen Ihnen gerne dabei den passenden Reiseschutz zu finden.
  • Alle kalkulierten Raten sind Veränderungen durch Erhöhungen in Regierungsabgaben, Steuern, Eintrittsgebühren oder unerwarteten Leistungsträger Erhöhungen unterworfen.
  • Die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, sowie sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.
  • Weitere Informationen finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/datenschutz.

Termine

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

Einzelzimmerzuschlag: ab 400 €

Reiseverlauf im Detail

1. Tag

Der Beginn einer wundervollen Reise

Der Tag ist gekommen und Ihre spannende Reise in den Süden Afrikas beginnt. Am Abend steigen Sie in den Flieger in das unendlich weite Land. Freuen Sie sich auf ein Abenteuer, das Sie nie vergessen werden.

2. Tag

Herzlich Willkommen in Namibia!

Nach einem hoffentlich angenehmen Flug landen Sie am Morgen in Namibias faszinierenden Hauptstadt Windhoek. Am Flughafen erwartet Sie bereits voller Vorfreude Ihr Reiseleiter, der Sie in die schönsten Ecken des südlichen Afrikas bringen wird. Den heutigen Tag widmen Sie der Hauptstadt. Bei der Erkundung werden unter anderem auf die eindrucksvollsten Gebäude der Stadt treffen. Darunter die wunderschöne Christuskirche, der imposante Tintenpalast und der historische Bahnhof. Ein Höhepunkt der Erkundung steht in der Township Katutura an. Hier besuchen Sie die beeindruckende Fraueninitiative Penduka und haben die Möglichkeit, mehr über die Beweggründe zu erfahren. Seien Sie hautnah dabei, wie Tischdecken und Bettüberwürfe hergestellt werden und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen. Nach diesen tollen ersten Eindrücken geht es für Sie in Ihre erste Unterkunft. Kommen Sie in Ruhe an, lassen Sie die friedliche Atmosphäre auf sich wirken und nutzen Sie den Spaziergang am Nachmittag, um die einzigartige Natur Namibias zu erkunden. Genießen Sie den ersten Abend und freuen Sie sich auf eine unvergessliche Reise im südlichen Afrika. (-/-/A)

  • Unterkunft: Omandumba Bush Camp
3. Tag

Das lebende Museum der San

Der dritte Tag Ihrer Reise hat begonnen. Genießen Sie das tolle Frühstück, denn kurze Zeit später geht es für Sie auf eine Rundfahrt mit dem Geländewagen. Erkunden Sie das Farmgelände von Omandumba und bestaunen Sie die eindrucksvollen prähistorischen Felszeichnungen, die Sie bei Ihrer Rundtour entdecken werden. Dabei werden Sie mehr über die kunstvollen Malereien erfahren. Freuen Sie sich zudem auf eine unbeschreiblich schöne Landschaft, die von der Bergkulisse des Erongo-Gebirges gekrönt wird. Den schönsten Ausblick haben Sie vom Leopardenhügel aus, denn dieser bietet Ihnen einen weiten Blick in nahezu alle Richtungen. Daraufhin erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt. Sie haben die Möglichkeit, die Hu/´Hoansi-San kennenzulernen. Diese sind die älteste Bevölkerungsgruppe des Landes und haben seit circa 20.000 Jahren ihre Heimat im südlichen Afrika gefunden. Um einen intensiven Einblick in deren Welt zu bekommen, bietet sich das lebende Museum der San an. Tauchen Sie ein in die alten Zeiten des freien Nomadentums. Lernen Sie, wie man Feuer in der freien Natur macht, wie die San Fallen legen und nicht zuletzt auch, wie man mit Pfeil und Bogen auf Jagd geht. Lassen Sie den Abend entspannt ausklingen und lassen Sie sich die spannenden Eindrücke des heutigen Tages noch einmal durch den Kopf gehen. (F/-/A)

  • Unterkunft: Omandumba Bush Camp
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
4. Tag

Ein Blick auf das Erongo-Gebirge

Nach dem ausgiebigen Frühstück verabschieden Sie sich von Ihrer Unterkunft und steuern das Damaraland an. Schauen Sie gerne das eine oder andere Mal aus dem Fenster, denn während der Fahrt werden Sie von spannenden Landschaften umgeben, wie beispielsweise der Brandberg. Nachdem Sie dann auch das Damaraland erreicht haben, fahren Sie nach Opuwo, das so viel wie angekommen bedeutet. Freuen Sie sich auf Ihre neue Unterkunft und nutzen Sie den restlichen Tag, um zu entspannen. Dabei können Sie eine atemberaubende Aussicht auf das Erongo-Gebirge genießen und mit etwas Glück steht Ihnen gegen Abend ein traumhaft schöner Sonnenuntergang bevor. (F/-/A)

  • Unterkunft: Opuwo Country Lodge
5. Tag

Ein Besuch bei den Himbas

Frühstücken Sie in aller Ruhe in Ihrer Unterkunft und freuen Sie sich auf eine spannende Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung. In der weiten Region Kaokoveld sind heute die sogenannten Himbas zuhause. Im Vergleich zu vielen anderen namibischen Stämmen leben die Himbas auch heute noch in ihren ursprünglichen Lebensformen. Wie diese aussieht erfahren Sie bei einem Ausflug in eine nah gelegene Siedlung der Himbas. Gemeinsam mit einem lokalen Reiseführer sind Sie hautnah dabei, wie Traditionen befolgt werden und eine außergewöhnliche Kultur gelebt wird. Alleine an der Kleidung, an dem Schmuck und auch an der Haartracht können Sie Traditionen der Einheimischen erkennen. Die Haartrachten verdeutlichen beispielsweise, zu welcher sozialen Ebene eine Person gehört. Nutzen Sie gerne die Gelegenheit, um mit den Menschen in Kontakt zu kommen und scheuen Sie sich nicht, sowohl den Einheimischen als auch Ihren Reiseleiter Fragen zu stellen. Nach diesem eindrucksvollen Erlebnis steht am Nachmittag ein kleiner Spaziergang auf dem Plan. Mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie die wunderschöne Umgebung Ihrer Unterkunft. Wenn Sie zurück sind, können Sie den Abend ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Freuen Sie sich auf den nächsten Tag und damit auf eine Reise in die große bunte Tierwelt. (F/-/A)

  • Unterkunft: Opuwo Country Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
6. – 7. Tag

Der Zauber des Etosha-Nationalparks

Seien Sie auf den heutigen Tag gespannt. Nachdem Sie Ihr Frühstück in vollen Zügen genossen haben, geht eine spannende Reise in die vielfältige Tierwelt los. Ob Elefanten, Gnus, Löwen, Zebras, Spitzmausnashörner oder verschiedenen Antilopenarten, all diese Tiere haben ein Zuhause im Etosha-Nationalpark. Mit einem kleinen Minibus fahren Sie an die verschiedenen Wasserstellen, um Tieren wie Elefanten und Antilopen ganz nah zu sein. Halten Sie Ihre Kamera für das eine oder andere Erinnerungsfoto bereit. Bis zum Sonnenuntergang dürfen Sie all die Schönheit des Nationalparks entdecken, bevor es am Abend wieder in Ihre Unterkunft geht und Sie den Abend ganz nach Ihren Wünschen ausklingen lassen können. (F/-/-)

  • Unterkunft: Etosha Safari Camp
8. Tag

Salzpfanne im Etosha-Nationalpark

Ein letzter Tag in Ihrer Unterkunft hat begonnen und somit auch der letzte Tag im Etosha-Nationalpark. Bei einer Wildbeobachtungstour können Sie an den wunderschönen Wasserlöchern weitere Tiere wie Springböcke, Zebras und auch Antilopen sehen und Ihnen vielleicht sogar beim Baden zugucken. Ein Höhepunkt dieser Tour wird die Fahrt entlang einer riesigen Salzpfanne sein. Entdecken Sie schon aus weiter Entfernung die unendliche weiße Fläche und freuen Sie sich auf Tierherden, die sich in der Nähe der Pfanne aufhalten könnten. Daraufhin wartet die Wasserstelle Klein-Namutoni auf Sie. An diesem Ort hält sich mit etwas Glück gerade das kleine Damara-Dikdik auf. Seien Sie also aufmerksam und machen Sie sich bereit für ein tolles Foto. Dann heißt es leider für Sie Abschied von diesem unvergleichlichen Nationalpark zu nehmen. Aber keine Sorge, es warten noch viele weitere Höhepunkt auf Sie. Freuen Sie sich auf eine schöne neue Unterkunft und lassen Sie die Eindrücke aus Namibias Tierwelt sacken. (F/-/A)

  • Unterkunft: Ohange Safari Lodge
9. Tag

Ein neues Landschaftsbild

Frühstücken Sie in aller Ruhe, bevor Ihre spannende Reise weiter geht. Sie fahren in die Richtung des bekannten Captivi-Zipfel und passieren unterwegs die sogenannte rote Linie. Diese stellt einen Veterinärzaun dar, der quer durch Namibia geht. Mit der Überquerung dieser Linie können Sie sich auf eine komplett neue Landschaft freuen. Die typische unendliche Weite des Landes, die kaum bewohnt ist, entwickelt sich zu einer mit Palmen und Bäumen geprägten Landschaft, bei der Sie nicht wenige Siedlungen entdecken werden. Bei der Fahrt zu Ihrer neuen Unterkunft werden Sie die Stadt Rundu passieren. Rundu ist in ganz Namibia die zweitgrößte Stadt und ist bekannt für die Lage direkt am Okavango-Fluss, einer der mächtigsten Flüsse des Landes. Zudem wirkt dieser Fluss als natürliche Grenze zwischen Namibia und dem nördliche gelegenen Nachbarland Angola. Sie erreichen Ihre neue Unterkunft für die nächsten zwei Nächte. Kommen Sie in Ruhe an und genießen den Abend. (F/-/A)

  • Unterkunft: Shametu River Lodge
10. Tag

Mit dem Boot auf dem Okavango

Der zehnte Tag Ihrer Reise hat begonnen. Genießen Sie am Morgen Ihr köstliches Frühstück und freuen Sie sich auf einen tierreichen Tag. Es geht in den westlichen Teil des Bwabwata-Nationalparks, den Sie bei einer Pirschfahrt näher erkunden werden. Vielleicht entdecken Sie ja die Flusspferde, die Elefanten und Antilopen sowie die unzähligen verschiedenen Vogelarten, die in diesem Park leben. Nachdem Sie eine Menge Eindrücke gesammelt haben, geht es aufs Wasser. Mit einem Boot fahren Sie auf dem gewaltigen Okavango und treffen auf die unglaublichen Stromschnellen der Popa-Fälle. Den restlichen Abend können Sie wieder ganz nach Ihren Wünschen gestalten. (F/-/A)

  • Unterkunft: Shametu River Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
11. Tag

Das Leben der Mafwe

Nachdem Sie Ihr Frühstück in vollen Zügen genossen haben und sich von Ihrer Unterkunft verabschiedet haben geht es zur Historic Living Village der Mafwe. Die Mafwe sind ein Volksstamm im Caprivi mit beeindruckender Lebensweise und spannenden Traditionen. Bei Ihrem Besuch bekommen sie hautnahe Einblicke in das Leben der Mafwe, das unter anderem aus Jagen, Fischen und der Viehhaltung besteht. Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Begegnung, bei der Sie vielleicht auch das eine oder andere Tänzchen mit den Einheimischen genießen dürfen. Dann müssen Sie sich leider schon wieder von diesem herzlichen Volksstamm verabschieden und es geht weiter durch die Hauptstadt der Sambesi-Region, Katima Mulilo, nach Botswana. Bei Ihrer Fahrt werden Sie den Chobe-Nationalpark passieren und letztendlich in Kasane ankommen. Die Stadt liegt direkt am Nationalpark und mit etwas Glück werden Sie die großen Büffel- und Elefantenherden entdecken. Freuen Sie sich auf einen eindrucksvollen Aufenthalt in einem neuen Land im Süden Afrikas. (F/-/-)

  • Unterkunft: Chobe Bush Lodge
12. Tag

Der Chobe-Nationalpark

Genießen Sie in aller Ruhe das tolle Frühstück bevor Sie wieder in die Welt der Tiere eintauchen dürfen. Sie besuchen heute den Chobe-Nationalpark, der nach der Unabhängigkeit Botswanas als erster Nationalpark im Land gegründet wurde. Freuen Sie sich auf eine unglaublich vielseitige Tierwelt, die Sie bei einer Pirschfahrt bestaunen dürfen. Besonders am Vormittag sind Tierbeobachtungen ideal, da viele der Tiere zu diesem Zeitpunkt am Grasen sind. Mit etwas Glück können Sie Löwen und Raubkatzen entdecken, die sich ein schattiges Plätzchen nahe der Büsche suchen. Zur Mittagszeit ziehen Sie sich ähnlich wie die Tiere in Ihre Unterkunft zurück und genießen die kleine Pause. Am Nachmittag geht Ihr spannendes Erlebnis weiter, jedoch tauschen Sie nun den Geländewagen gegen ein Boot ein. Der Park bietet eine große Flusslandschaft, sodass Sie gute Chancen haben, hier den einen oder anderen Elefant oder auch Flusspferde und Krokodile entdecken können. Antilopen halten sich ebenfalls gerne am Ufer der Flüsse auf, da Sie hier am Trinken sind. Wenn Sie ganz viel Glück haben, dann erleben Sie etwas Einzigartiges: Ein im Fluss badender oder schwimmender Elefant. Genießen Sie den Abend in Ihrer Unterkunft in Botswana mit neuen faszinierenden Bildern. (F/-/-)

  • Unterkunft: Chobe Bush Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
13. Tag

Das unglaubliche Simbabwe

Ein neuer Tag hat begonnen und heute dürfen Sie sich schon wieder auf ein neues eindrucksvolles Land freuen. Nach einem tollen Frühstück verlassen Sie das wunderschöne Botswana und fahren über die Grenze nach Simbabwe, wo etwas ganz Besonderes auf Sie wartet. Lassen Sie sich von den beeindruckenden Victoriafällen verzaubern. An den Wasserfällen fällt der Sambesi bis zu 100 Meter in die Tiefe und der Sprühnebel geht sogar fast 200 Meter in die Höhe. Aus diesem Grund nennen die Einheimischen die Fälle auch „Mosi-oa-Tunya“, was so viel wie donnernder Rauch bedeutet. Dieses Spektakel ist nicht umsonst als UNESCO-Weltnaturerbe gewählt worden. Auch die Landschaft der eindrucksvollen Wasserfälle ist einen Blick wert, denn Sie werden umgeben von einem tropischen Regenwald, der als wahre Naturschönheit bezeichnet werden kann. Sie haben die Möglichkeit, den Regenwald zu erkunden und dabei die verschiedenen Perspektiven zu genießen. Vergessen Sie nicht das eine oder andere Erinnerungsfoto zu machen, das Sie sich am Abend in Ihrer neuen Unterkunft anschauen können. (F/-/-)

  • Unterkunft: Ilala Lodge
14. Tag

Ein neuer Tag in Botswana

Frühstücken Sie ein letztes Mal in Ihrer Unterkunft, denn heute müssen Sie sich schon wieder von Simbabwe verabschieden. Doch es gibt keinen Grund traurig zu sein, denn Ihre spannende Reise führt Sie wieder in das wunderschöne Land Botswana. Wenn Sie die Grenze passiert haben, geht es nach Nata. Dies ist eine Oase nahe der Salzpfanne Makgadikgadi und wird vor allem durch die erstaunlich hohen Bäume geprägt. Sie werden mit Sicherheit den einen oder anderen Vogel entdecken, da Sie sich in den hohen Bäumen besonders gerne aufhalten. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Vogelarten begeistern und beobachten Sie diese aus naher Entfernung. Am Nachmittag erkunden Sie dann gemeinsam die nahe gelegene Salzpfanne. Genießen Sie den Ausflug in dieser eindrucksvollen Landschaft und lassen Sie den Abend ganz nach Ihren Vorstellungen ausklingen. (F/-/-)

  • Unterkunft: Nata Lodge
15. Tag

Ein Sonnenuntergang im Delta

Nach dem tollen Frühstück geht es für Sie nach Maun und somit zu dem Tor des Okavango-Delta. Freuen Sie sich auf eine vielseitige Stadt, in der moderne Einkaufszentren neben einfachen Hütten zu finden sind und Rinder und Ziegen auf der Straße oder auf Verkehrsinseln inmitten der Stadt laufen. Nach dieser eindrucksvollen Stadt fahren Sie weiter in die wunderschöne Natur. Sie kommen am Rand des Moremi-Wildreservats an und somit haben Sie eines der schönsten und aufregendsten Naturschutzgebiete der Welt erreicht. Am Nachmittag kommen Sie in Ihrer neuen Unterkunft an, das sich genau in diesem Randgebiet befindet. Kommen Sie gut in Ihrer Unterkunft an aber verpassen Sie nicht den unvergleichlichen Sonnenuntergang im Delta. Freuen Sie sich auf tolle wechselnde Farben und einem beeindruckenden Landschaftsbild durch die Spiegelung auf dem Wasser der Lagune. Nutzen Sie diese Gelegenheit für ein traumhaft schönes Foto und lassen Sie den Abend mit diesen einzigartigen Bildern ausklingen. (F/-/A)

  • Unterkunft: Gomoti River Lodge
16. Tag

Das aufregende Wildreservat

Freuen Sie sich beim Frühstück auf einen neuen tierreichen Tag. Sie widmen den gesamten Tag dem Moremi-Wildreservat und können bei einer Fahrt mit dem Geländewagen die einzigartige Flora und Fauna bestaunen. Es erwartet sie eine große Vielfalt an Tieren, wie beispielsweise Elefanten und Büffel sowie weitere Raubtiere des südlichen Afrikas. Der im Jahr 2014 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannte Nationalpark reizt seine Besucher nicht nur mit den allbekannten Big Five, sondern auch mit den Little Five und den Ugly Five. Wenn Sie zu diesen Namen noch keine Bilder im Kopf haben, dann erzählt Ihnen Ihr Reiseleiter gerne mehr hierzu. Genießen Sie den Ausflug in dem Tierparadies und den Abend mit den spannenden Geräuschen der Umgebung. Freuen Sie sich auf Morgen. (F/M/A)

  • Unterkunft: Gomoti River Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
17. Tag

Flora und Fauna in der Kalahari

Ein neuer Tag hat begonnen und Sie frühstücken ein letztes Mal in Ihrer Unterkunft. Nachdem Sie sich verabschiedet haben, geht Ihre Reise in Botswana weiter und Sie fahren in die Kalahari-Landschaft. Freuen Sie sich auf eine faszinierende Natur mit offenen Grassavannen und die typischen Akazien. Auch trotz der Wasserknappheit leben hier viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten, die als wahre Überlebenskünstler bezeichnet werden könnten. Den Abend können Sie ganz nach Ihren Wünschen in einer neuen Unterkunft gestalten. (F/-/A)

  • Unterkunft: Africa Awaits Lodge
18. – 19. Tag

Zurück nach Namibia

Heute müssen Sie sich ein zweites und leider auch letztes Mal von Botswana verabschieden. Frühstücken Sie in Ruhe, bevor es über die Grenze wieder nach Namibia geht. Sie steuern Ihre neue Unterkunft an und werden schnell merken, in was für einer wunderschönen und unvergleichlichen Umgebung diese liegt. Freuen Sie sich auf köstliches Essen, eine freundliche Atmosphäre und nicht zuletzt auf eine tolle Aussicht. Lassen Sie die unzähligen Eindrücke dieser Reise Revue passieren, schauen Sie sich das eine oder andere Erinnerungsfoto an und freuen Sie sich auf eine Pirschfahrt am Nachmittag. Genießen Sie die Fahrt im Wildpark, bei der Sie hoffentlich auf Antilopen, Springböcke oder Strauße entdecken. Ein Höhepunkt des Tages wird sicherlich der atemberaubende Sonnenuntergang, den Sie mit etwas Glück erleben dürfen. Wenn Sie mögen, dürfen Sie den Abend mit einem Blick weit nach oben ausklingen lassen. Besuchen Sie die Sternwarte und gehen Sie auf die Suche nach Doppelsternen, Sternhaufen und auch Gasnebel, die Sie durch eines der weltbesten Teleskope mit Sicherheit sehen werden.

Ihr nächster Tag startet etwas früher. Aber keine Sorge, es lohnt sich. Vor dem Frühstück brechen Sie auf und begeben sich auf eine Fußpirsch in dem Wildpark Onjala. Erleben sie das langsame Erwachen des Wildparks und beobachten Sie die Bewohner, die sich in der Dornbuschsavanne herumtummeln. Vielleicht treffen Sie ja Giraffen, Gnus oder Kudus. Im Anschluss an die Pirsch können Sie den Tag nutzen, um sich von der faszinierenden Landschaft Abschied zu nehmen. Genießen Sie Ihren letzten Abend in Namibia und lassen Sie sich die tollen Eindrücke der Reise noch einmal durch den Kopf gehen. (F/-/A)

  • Unterkunft: Onjala Lodge
20. Tag

Bis bald!

Heute dürfen Sie noch ein letztes Frühstück im Süden Afrikas genießen, bevor Sie dann zum Flughafen gebracht werden. Dort steigen Sie in Ihren Flieger nach Deutschland. Tauschen Sie sich über Ihre unvergessliche Reise aus und schauen Sie sich gerne das eine oder andere Erinnerungsfoto an. (F/-/-)

21. Tag

Wieder Zuhause

Sie landen in Frankfurt am Flughafen und fahren mit einem Koffer voller schöner Erinnerungen weiter in Ihre Heimat.

Ihre Ansprechpartnerin

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Hallo, ich bin Annika Hollen
Ihre Afrika Reise-Expertin

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren