Amerika

Pura Vida, Vulkane und Regenwald - eine E-Bike-Tour durch Costa Rica

10-tägige Costa Rica E-Bike-Reise

Reisebeschreibung

Diese aktive Kleingruppenreise lässt jedes Freizeitradler-Herz höher schlagen. Lernen Sie das Naturparadies Costa Rica auf einem E-Mountainbike kennen. Sie besuchen das Orosí-Tal und den Tapantí Nationalpark. Danach führt Sie Ihre Reise in die costa-ricanische Schweiz nach Turrialba und weiter in den Norden. Bei einem Dorfbesuch lernen Sie die Einheimischen kennen. Im Anschluss können Sie die vielfältige Natur des nördlichen Tieflands bestaunen und in La Fortuna am Fuße des Vulkans Arenal entspannen. Ihre Reise endet in Sámara an der schönen Pazifikküste.

Reisehöhepunkte

  • Die wunderschöne Natur Costa Ricas hautnah auf dem Rad erleben
  • Tapantí Nationalpark
  • Ehemalige Hauptstadt Cartago
  • Dorfbesuch und Kochkurs in El Roble
  • Thermalquellenbesuch in La Fortuna
  • Entspannung am Strand an der Pazifikküste

Teilnehmer

Minimale Teilnehmeranzahl: 2 Personen
Maximale Teilnehmeranzahl: 10 Personen

* TerraVista kann von der Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Routenkarte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden.
Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einstimmung.

Cookie-Einstellungen anpassen

Reiseverlauf im Überblick

  • 1. Tag Ankunft in Costa Rica
  • 2. Tag Cartago und der Tapantí Nationalpark
  • 3. Tag Die costa-ricanische Schweiz
  • 4. Tag Dorfbesuch der Ticos
  • 5. Tag Durch den Regenwald nach Boca Tapada
  • 6. Tag Bootstour und Grenze zu Nicaragua
  • 7. Tag Durch das nördliche Tiefland bis nach La Fortuna
  • 8. Tag Arenal-See und Pazifikküste
  • 9. Tag Am Strand entspannen oder Erkundungfahrt um Sámara
  • 10. Tag Adiós Costa Rica!

Leistungen & Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 3.294 €

Enthaltene Leistungen

  • Flughafentransfers in der Gruppe
  • Beförderung laut Reiseverlauf
  • Begleitung durch einen mehrsprachigen Reiseleiter
  • Übernachtung in ausgewählten, kleinen Hotels laut Reiseverlauf oder ähnlichen
  • Mountain E-Bike (Typ Ave, Alloy Rahmen, Batterie BOSCH 400 Wh Li-Ion) und Leihhelm
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder und Gebühren laut Reiseverlauf
  • TerraVista Infopaket Costa Rica
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflüge
  • Privater Flughafentransfer
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Fahrradhandschuhe (empfehlenswert)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners Allianz Travel)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 420 €

Hinweise:

  • Für die Einreise nach Costa Rica benötigen Sie kein Visum (bis zu 90 Tage als Tourist visumfrei).
  • Für die Einreise nach Costa Rica sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 16.3.
    Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.

Termine

Reisepreis im Doppelzimmer: ab 3.294,- Euro pro Person

Einzelzimmerzuschlag: ab 420,- Euro

Abfahrtsdaten:

05.03.2024

02.04.2024

18.06.2024

23.07.2024

08.10.2024

Reiseverlauf im Detail

1. Tag

Ankunft in Costa Rica

Am Nachmittag kommen Sie in der Landeshauptstadt San José an. Am Flughafen erwartet Sie ein Transfer, der Sie ins Stadthotel bringt. Dort angekommen haben Sie Zeit, durch die Stadt zu bummeln und sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Besuchen Sie die Plaza de la Cultura und das Nationaltheater. Auch ein Besuch der Kathedrale empfiehlt sich. Wenn die Zeit es zulässt, lohnt sich auch ein Besuch des Nationalmuseums, sowie des Jade oder Goldmuseums. (-/-/-)

  • Unterkunft: Hotel Colonial
2. Tag

Cartago und der Tapantí Nationalpark

Heute früh fahren Sie zunächst in die ehemalige Hauptstadt Cartago und besuchen dort die Basilika Nuestra Señora de los Ángeles. Danach fahren Sie in den kleinen Ort Orosí. Im Hotel können Sie Ihre Sachen verstauen und werden die Mietfahrräder entgegen nehmen. Von dort aus radeln Sie los zum Tapantí Nationalpark, den Sie zu Fuß und auf dem Fahrrad erkunden werden. Die wenig erschlossene Nebelwaldregion wird vor allem von Tapiren und Wildkatzen als Rückzugsort genutzt. Auf dem Rückweg wird Ihnen Ihr Reiseleiter einiges über die aufregende Geschichte des Landes und den Kaffeeanbau erzählen. (F/M/-)

Distanz: ca. 28 Kilometer, Höhendifferenz 410 Meter aufwärts/ 410 Meter abwärts

  • Unterkunft: Tapantí Media Lodge
3. Tag

Die costa-ricanische Schweiz

Nach dem Frühstück fahren Sie entlang des Cachí-Sees über Tucurrique und Atirro in den Sektor La Suiza rund um Turrialba. Diese Region erinnert sehr stark an die Schweiz. Sie sind umgeben von saftig grüner Natur und bergiger Landschaft. Entlang des Weges befinden sich häufig Kaffee- und Zuckerrohrplantagen. In einiger Entfernung erblicken Sie bei schönem Wetter den 3.340 Meter hohen Vulkan Turrialba, der seit einigen Jahren aktiv ist, meistens aber nur Dampfwolken ausstößt. (F/M/-)

Distanz: ca. 47 Kilometer, Höhendifferenz 910 Meter aufwärts/ 1.216 Meter abwärts

  • Unterkunft: Turrialtico Lodge
4. Tag

Dorfbesuch der Ticos

Zunächst fahren Sie im Bus in Richtung El Roble. Anschließend schwingen Sie sich auf Ihr Fahrrad. Während der Tour haben Sie teilweise einen Blick auf den Fluss Reventazón, an dem 2016 das größte Wasserkraftwerk Mittelamerikas in Betrieb genommen wurde. Den Rest des Weges bis Sarapiquí legen Sie wieder im Bus zurück. In dem nahe gelegenen Dorf El Roble werden Sie heute ein traditionell costa-ricanisches Abendessen mit Ihrer Gruppe zubereiten und im Anschluss daran genießen. Dabei lernen Sie die Gastfreundschaft der Ticos kennen. (F/-/A)

Distanz: ca. 36 Kilometer, Höhendifferenz 1.260 Meter aufwärts/ 1.580 Meter abwärts

  • Unterkunft: Tirimbina Lodge
5. Tag

Durch den Regenwald nach Boca Tapada

Heute Morgen haben Sie die Gelegenheit das Naturreservat und Vogelparadies Tirimbina zu erkunden, bevor Ihre Kleingruppenreise weiter in Richtung Norden geht. Ihre Tagesetappe führt Sie am Anfang noch über asphaltierte Straßen und später über unbefestigte Naturstraßen vorbei an riesigen Ananasplantagen. Das restliche Stück bis nach Boca Tapada führt Sie durch den tropischen Regenwald. Das ruhige Dorf liegt am Río San Carlos in der Nähe des Grenzflusses zu Nicaragua San Juan. Hier verläuft das Leben ganz gemütlich und sehr naturverbunden. (F/-/A)

Distanz: ca. 37 Kilometer, Höhendifferenz 350 Meter aufwärts/ 438 Meter abwärts

Info: Bei Regen wird eventuell eine alternative Route genommen.

  • Unterkunft: Pedacito de Cielo
6. Tag

Bootstour und Grenze zu Nicaragua

Von Ihrer Unterkunft aus starten Sie in den Tag mit einer traumhaften Bootstour auf dem Río San Carlos. Kurz vor der Grenze zu Nicaragua steigen Sie aufs Fahrrad um und folgen dem Grenzverlauf ein wenig. Danach geht es über die hügelige Landschaft und den Regenwald zurück nach Boca Tapada. Den Rest des Tages können Sie sich in Ihrer Unterkunft entspannen und nach gern und oft gesehenen Gästen der Lodge, wie Vögeln und Echsen im Garten Ausschau halten. (F/M/A)

Distanz: ca. 25 Kilometer, Höhendifferenz 418 Meter aufwärts/ 418 Meter abwärts

  • Unterkunft: Pedacito de Cielo
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
7. Tag

Durch das nördliche Tiefland bis nach La Fortuna

Über die Orte San Marcos und Tabla Grande fahren Sie bis nach Boca Arenal. Auf dieser Route durchqueren Sie das nördliche Tiefland, das durch eine Vielfalt an Ökosystemen geprägt ist. Sie kommen an Weideland und Sümpfen ebenso vorbei wie an Urwäldern, Regenwäldern und dem mystischen Nebelwald. Kurz vor Boca Arenal steigen Sie von Ihren Rädern ab und setzen die Reise im Bus fort bis Sie in La Fortuna ankommen. Der Touristenort liegt direkt am Fuße des Vulkans Arenal und hat einiges zu bieten. Am Abend werden Sie gemeinsam ein Thermalbad besuchen und Ihren angestrengten Körper entspannen. (F/-/A)

Las Flores

Distanz: ca. 49 Kilometer, Höhendifferenz 916 Meter aufwärts/ 879 Meter abwärts

  • Unterkunft: La Casa de las Flores
  • Unterkunft: Faro Arenal
8. Tag

Arenal-See und Pazifikküste

Über unebene Schotterwege geht es heute vorbei am Vulkan Arenal zum Ort El Castillo, der am Süd-Ost-Ufer des Arenal-Sees liegt. Ein Begleitfahrzeug wird Ihnen dabei behilflich sein diesen Fluss zu überqueren. Anschließend fahren Sie gemächlich am Seeufer entlang bis Sie Río Chiquito erreichen. Von dort geht es mit dem Boot auf die andere Seite des Sees (ab 4 Teilnehmern). Während Sie Ihr Mittagessen genießen, werden Ihre Fahrräder aufgeladen. Danach werden Sie an die Pazifikküste nach Sámara gefahren. Ihr Hotel liegt nah am Strand und am Dorf, sodass Sie beides zu Fuß erreichen können. Im umliegenden Garten wachsen Dschungelpflanzen und es kommen immer wieder Brüllaffen und Leguane zu Besuch. (F/M/-)

Distanz: ca. 32 Kilometer, Höhendifferenz 530 Meter aufwärts/ 550 Meter abwärts