Europa

La Dolce Vita in der Toskana

10-tägige Kleingruppenreise von Florenz bis nach Rom

Reisebeschreibung

Erleben Sie die Höhepunkte der sonnigen Toskana, verpackt in 10 Tagen voll kultureller, kulinarischer und aktiver Exkursionen. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie das kunstvolle Florenz, schlendern durch historische Stadtteile in Siena, verkosten Olivenöl und Wein und wandern hoch hinaus auf den Monte Argentario. Schließlich geht es in die ewige Stadt Rom, dessen geheime Seite Sie entdecken dürfen. Die Kirsche auf der Torte: Am Ende eines jeden erlebnisreichen Tages wartet eine ausgewählte, familiäre Unterkunft auf Sie. Worauf warten Sie noch?

Reisehöhepunkte

  • Kunstwerke in Florenz hautnah erleben
  • Wanderung im Maremma-Nationalpark
  • Weinprobe und Führung auf einem familiär geführten Weingut
  • Begegnung mit den Cowboys der Toskana
  • Leinen los auf dem Bolsena-See
  • Ölverkostung in den Olivenhainen

Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste


Routenkarte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden.
Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einstimmung.

Cookie-Einstellungen anpassen

Reiseverlauf im Überblick

  • 1. Tag Willkommen in Italien
  • 2. Tag Kunstvolles Florenz
  • 3. Tag Auf nach Pisa
  • 4. Tag Unterwegs in einer idyllischen Kleinstadt
  • 5. Tag Charmante Toskana
  • 6. Tag Wanderung in Uccellina
  • 7. Tag Monte Argentario und Tarotgarten
  • 8. Tag Leinen los auf dem Bolsenasee und Besuch einer Olivenölmühle
  • 9. Tag Weinverkostung auf dem Weg nach Orvieto
  • 10. Tag Zurück in die Heimat

Leistungen & Preise

ab 3.299 €

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit Lufthansa (Tarif T) nach Florenz und zurück von Rom, nach Verfügbarkeit
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Bahnfahrt in der 2.Klasse zwischen Florenz und Pisa
  • Übernachtungen in Hotels
  • Täglich Frühstück, 4 x Mittagessen
  • Besichtigung einer Mosaik-Werkstatt, Leder-Werkstatt, Keramik-Werkstatt
  • Geführte Wanderungen im Maremma-Naturpark und Monte Argentario
  • Besuch einer Ölmühle
  • 1 Weinverkostung
  • Besichtigung eines Weinguts im Chianti-Gebiet sowie in Montefiascone
  • Bootsfahrt auf dem Bolsena-See
  • Besuch des Tarotgartens
  • Eintritte in San Galgano für die Zisterzienser-Abtei und in Siena für das Museum einer Contrada
  • Nationalparkgebühren
  • Deutschsprechende einheimische Reiseleitung
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Einzelzimmer: 600 €
  • Abflughafen: DE ab 100 € / AT ab 200 € / CH ab 200 €
  • Sitzplatzreservierung auf dem Mittelstreckenflug: ab 50 €
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise:

  • Eine feste Zusage einer Hotelbuchung ist in Italien nur relativ fest – das gehört zu den Besonderheiten des Landes. Falls einmal genannte Unterkünfte doch nicht verfügbar sein sollten, wird eine möglichst gleichwertige Alternative für unsere Gäste reserviert.
  • Bitte beachten Sie, dass sich bei einer Kleingruppenreise auch kurzfristig bzw. während der Reise Programmänderungen ergeben können. Hierbei stehen die Sicherheit der Reisenden sowie die Qualität der Reise stets im Vordergrund.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Auf unseren Erlebnis-Reisen nutzen wir eine Vielzahl unterschiedlicher Transportmittel und Unterkünfte. Wir können dabei keine durchgehende Barrierefreiheit garantieren, so dass unsere Reisen im Allgemeinen nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind. Wir beraten Sie gern zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem gewählten Reiseziel.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 14.2.
  • Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: terravista-erlebnisreisen.de/agb.
  • Bitte überprüfen Sie im eigenen Interesse, ob Sie über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Wir helfen Ihnen gerne dabei den passenden Reiseschutz zu finden.
  • Alle kalkulierten Raten sind Veränderungen durch Erhöhungen in Regierungsabgaben, Steuern, Eintrittsgebühren oder unerwarteten Leistungsträger Erhöhungen unterworfen.
  • Die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, sowie sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.
  • Weitere Informationen finden Sie unter: terravista-erlebnisreisen.de/datenschutz.

Termine

Einzelzimmerzuschlag: ab 600 €

Reiseverlauf im Detail

1. Tag

Willkommen in Italien

Das Warten hat ein Ende, denn heute geht die Reise endlich los. Von Frankfurt fliegen Sie gegen Mittag los nach Florenz, wo Sie schon von Ihrer einheimischen Reiseleitung am Flughafen erwartet werden. Diese wird Sie in Ihr Hotel im Herzen der Altstadt bringen, wo Sie Gelegenheit haben, sich kurz frisch zu machen. Der restliche Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie können die Stadt etwas auf eigene Faust erkunden oder in eins der vielen schönen Restaurants oder Cafés einkehren, um etwas zu essen oder zu trinken. (-/-/-)

 

  • Unterkunft: Hotel Art Atelier
2. Tag

Kunstvolles Florenz

Nach dem Frühstück werden Sie von einem ortskundigen Stadtführer abgeholt, der Sie bei einem großen Spaziergang auf eine Reise durch die Zeit mitnimmt. Tauchen Sie ein in die Kunstgeschichte und Architektur der Stadt, die durch Künstler wie da Vinci, Michelangelo und die Familie der Medici stark beeinflusst wurde. An jeder Ecke wartet ein Highlight: Ihr Stadtführer und Sie schlendern an der Kathedrale Santa Maria del Fiore, die als Wahrzeichen von Florenz gilt, dem Baptisterium, der Kirche Orsanmichele und dem Palazzo Vecchio vorbei. Schließlich erreichen Sie die älteste Brücke der Stadt, genannt Ponte Vecchio, auf der es einige Juweliergeschäfte und Kunstgalerien gibt. Nachdem Sie diese genauer unter die Lupe genommen haben, ist es Zeit für eine Stärkung. Am Nachmittag steht dann der Besuch einer Lederwerkstatt ins Haus, in der Sie Giuseppe und Mirko bei ihrem Handwerk zuschauen können. Anschließend besuchen Sie noch eine Mosaikwerkstatt, um einen Einblick in die berühmte Kunst ,,Commesso Fiorentino‘‘ erhalten. Bevor es zurück ins Hotel geht, lassen Sie sich von Ihrer Reiseleitung noch eine Empfehlung geben, wo Sie heute Abend einkehren und die kulinarische Seite Florenz‘ kennenlernen können. (F/-/-)

  • Unterkunft: Hotel Art Atelier
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
3. Tag

Auf nach Pisa

Am Morgen machen Sie sich auf zum Florentiner Hauptbahnhof. Dort steigen Sie in einen Zug und fahren entspannt in Richtung der Stadt die vor allem durch einen schiefen Turm bekannt ist. Auch wenn dieser vom Bahnhof noch ein Stück entfernt ist, wird Ihnen nicht langweilig werden. Der Weg dort hin wird immer wieder von Entdeckungen gezeichnet. In der Nähe des Bahnhofes schuf Keith Haring ein riesiges Wandgemälde, welches vor allem die Werte Harmonie und Frieden beinhaltet. Ebenfalls werden Sie an der Santa Maria della Spina vorbeikommen, welche auch immer wieder als Dornenkirche bezeichnet wird. Aber nicht nur der Palazzo Blu oder die Ponte di Mezzo, von welcher Sie die beiden Stadtteile wunderbar bestaunen können, sind Attraktionen, welche Sie auf dem Weg dorthin erleben werden. Immer wieder kommen sie an kleinen „Piazzas“ vorbei, welche von Cafés und Bars umgeben sind und somit einen großen Teil dazu beitragen, dass Pisa eine junge und lebendige Stadt ist. Schließlich erreichen Sie dann den Platz der Wunder, auf dem Sie direkt vor dem allbekannten schiefen Turm von Pisa stehen. Bis die Bahn Sie am Nachmittag wieder zurück nach Florenz bringt, haben Sie Zeit die Stadt für sich zu erkunden, den schiefen Turm zu besteigen oder sich in ein Café zu setzten, um die Stadt und das Leben in Ihr auf sich wirken zu lassen.  (F/-/-)

 

  • Unterkunft: Hotel Art Atelier
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
4. Tag

Unterwegs in einer idyllischen Kleinstadt

Heute erleben Sie den Beweis dafür, dass auch kleine Städte viele Höhepunkte besitzen können. San Gimignano ist eine Stadt in der Sie jede Menge Geschichte finden. Und diese reicht weit zurück. Genauer gesagt bis ins Mittelalter. In diesem Zeitalter hatte die doch eher kleine Stadt insgesamt 72 Türme. Von diesen lassen sich heute nach 13 wiederfinden. Vielleicht finden Sie ja alle 13 Stück? Auf Ihrer Entdeckungstour durch die Stadt werden Sie feststellen das diese viel mehr einem Freilichtmuseum ähnelt, da jeder Punkt in dieser Stadt nahezu einzigartig ist. Vor dem Mittagessen besuchen Sie noch das Weingut der Familie Fioroni. Geleitet wird dieses Bio-Weingut von zwei Generationen, welche auch die Brüder Umberto, Amcio und Bernardo umfasst. Noch mehr Informationen rund um den Anbau und die Weiterverarbeitung erfahren Sie bei einem Rundgang auf dem Gut. Nach diesem ereignisreichen Vormittag haben Sie sich das Mittagessen bestehend aus San Gimignanos Spezialitäten und einen fantastischen Wein, reichlich verdient. Auf dem Rückweg nach Florenz haben Sie dann noch einmal die Chance die idyllische kleine Stadt zu genießen.  (F/M/-)

  • Unterkunft: Hotel Art Atelier
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
5. Tag

Charmante Toskana

Der Abschied von Florenz fällt schwer, doch nur, wenn Sie das nächste Ziel noch nicht kennen: Heute geht es weiter nach Siena, einer mittelalterlichen Stadt eingebettet zwischen den Chianti-Hügeln. Ihr Reiseleiter nimmt Sie mit auf einen Rundgang durch verwinkelte Gassen, vorbei am schwarz-weißen Dom aus Marmor und Adelspalästen. Sie kommen an der Piazza del Campo an, wo zweimal jährlich das legendäre Pferderennen ,,Palio‘‘ stattfindet, bei dem die verschiedenen Stadtteile gegeneinander antreten. Wie sehr die Stadt sich in ein historisches Fest verwandelt und wie groß die Leidenschaft der Sienaer für Ihr Palio wirklich ist, das erfahren Sie am besten direkt von einem Mitglied des Sports. Nach einem Museumsbesuch am Austragungsplatz der Rennen geht die Reise nachmittags auch schon weiter. Sie erkunden San Galgano und finden eine Ruine der historischen Zisterzienser-Abtei. Was es mit dem Schwert auf sich hat, das hier im Stein steckt, erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter. Abschließend fahren Sie in die Nähe von Grosseto, wo Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Tage liegt. (F/-/-)

  • Unterkunft: Casa di Ponente
6. Tag

Wanderung in Uccellina

Ihr heutiges Ziel ist der Maremma-Nationalpark, der auch ,,Uccellina‘‘, zu Deutsch ,,Vöglein‘‘ genannt wird. Der Name ist eindeutig Programm: Neben Stachelschweinen und den Maremmo-Rindern bietet der Park nämlich vor allen Dingen Singvögeln, Uhus, Wanderfalken und Fischadlern ein Zuhause. Mit ausgedehnten Pinienwäldern, unberührten Stränden an flachen Binnenseen und weiten Weideflächen ist er Park aber natürlich auch für zweibeinige Besucher eine wahre Augenweide. Erschrecken Sie nicht, wenn Ihnen plötzlich Cowboys auf ihren Pferden vor die Nase laufen, denn Sie sind nicht im Wilden Westen gelandet. Es sind die Butteri, die neuen Cowboys der Toskana, denen Sie gerade bei der Arbeit zuschauen. Einen tieferen Einblick in diese erhalten Sie auf einem Butteri-Landgut, auf dem Sie sich nun kulinarisch verwöhnen lassen dürfen. Den anschließenden Verdauungsspaziergang verlegen Sie an die Strandpromenade von Castiglione della Pescaia, einem charmanten Fischerdorf am Tyrrhenischen Meer. Ein Dessert muss es ja auch noch geben; probieren Sie also das erfrischende Gelato, bevor Sie sich auf den Weg nach Grosseto machen. Hier gibt es bestens erhaltene, aus dem 16. Jahrhundert stammende Stadtmauern und den Stadtkern zu bestaunen. Der San Lorenzo Dom, an dem Sie vorbeischlendern, besticht durch seine gotische Architektur. Mit den vielen Eindrücken des heutigen Tages geht es zurück zu Ihrer Unterkunft. (F/M/-)

Die Wanderung dauert etwa 3,5 Stunden.

  • Unterkunft: Casa di Ponente
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
7. Tag

Monte Argentario und Tarotgarten

Hoffentlich haben Sie bequeme Schuhe im Gepäck, denn heute beginnt Ihr Tag mit einer leichten Wanderung zum Monte Argentario. Sie starten in Porto Santo Stefano und kommen an einer Vielzahl von Pinien in unberührter Landschaft vorbei. Auf halbem Weg erreichen Sie den Aussichtspunkt Capo d'Uomo. Mit einem traumhaften Blick auf das Tyrrhenische Meer verschnaufen Sie, bevor es weiter nach oben geht. Anschließend haben Sie sich natürlich eine Mittagspause verdient. Als nächstes machen Sie sich auf den Weg zum Tarotgarten, einem Kunstpark geschaffen von der Künstlerin Niki deSaint Phalle. Bei der Konzeption der 15 Meter hohen, farbenfrohen Phantasiewesen aus Stahl und Zement hat diese sich vom Künstler Antoni Gaudi und seinem ähnlichen Park in Barcelona inspirieren lassen. Die Figuren sind mit ihren Keramikstücken, Spiegeln und Glaselementen echte Hingucker. Im Hintergrund sehen Sie – Sie ahnen es schon – die ganze Zeit das schöne Meer. Mit vielen neuen Eindrücken machen Sie sich auf den Weg zur nächsten Unterkunft. (F/-/-)

Die Wanderung dauert etwa 2 bis 3 Stunden.

  • Unterkunft: Hotel Royal
8. Tag

Leinen los auf dem Bolsenasee und Besuch einer Olivenölmühle

Nachdem Sie das Frühstücksbuffet ausgekostet haben, geht es heute nach Bolsena. Die schöne Altstadt ist das erste Ziel Ihrer Erkundungstour – bestaunen Sie zum Beispiel die Basilika der Heiligen Christina. Ihr Reiseleiter weiht Sie in die Geschichte des Fronleichnam-Wunders ein. Anschließend rundet eine Bootstour auf dem größten Vulkansee Europas den Vormittag ab. Der Bolsenasee hat einen Umfang von 40 Kilometern und besticht durch eine unberührte Küste, an der viele Vogelarten Ihr Zuhause finden, und glasklares Wasser. Langsam wird es Zeit für eine Stärkung, die Sie heute mit einer kulinarischen Entdeckungsreise verbinden: Sie sind zu Besuch bei einer Olivenölmühle und bekommen nach einem Einblick in die Produktion die Möglichkeit, die regionalen Spezialitäten zusammen mit dem flüssigen Gold zu verköstigen. Gut gestärkt machen Sie sich auf den Weg zu sogenannten ,,sterbenden Stadt‘‘, dem mittelalterlichen Dorf Civita di Bagnoregio. Durch seine besondere Lage auf dem von Schluchten umgebenen Tuff-Felsen ist es ist nur über eine Fußgängerbrücke zu erreichen. Ihnen bietet sich ein fantastisches Panorama, das Ihnen sicher lange in Erinnerung bleiben wird. (F/M/-)

  • Unterkunft: Hotel Royal
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
9. Tag

Weinverkostung auf dem Weg nach Orvieto

Heute geht es zu einem Weingut, wo Sie viel lernen werden. Also genießen Sie das Frühstück bevor es los geht. Vor Ort lernen Sie viel über die Weinherstellung und dürfen diesen dann natürlich auch probieren. Aber auch andere unverkennbare Delikatessen warten auf Sie, bevor die Reise weiter nach Orvieto geht. Dort angekommen wird Ihnen direkt die gotische Fassade mit den einzigartigen Skulpturen der Santa Maria Assunta Kathedrale auffallen, welche auch als Dom von Orvieto bekannt ist. Unbedingt sollten sie auch den Dom von Innen besichtigen. In der Capella di San Brizio hat der italienische Maler Luca Signorelli all seine Künste in beachtlichen Fresken hinterlassen. Dazu zählt auch eine Abbildung des jüngsten Gerichts, welche ein Höchstmaß der italienischen Kunst in der Renaissancezeit darstellt. An diesem wunderschönen Ort müssen Sie dann leider Ciao italia sagen. (F/M/-)

  • Unterkunft: Hotel Royal
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
10. Tag

Zurück in die Heimat

Heute heißt es endgültig Abschied nehmen von Italien. Mit bezaubernden Erinnerungen werden Sie zum Flughafen von Rom gebracht, wovon aus Sie dann zurück nach Hause fliegen.

Ihre Ansprechpartnerin

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Hallo, ich bin Maria Stankovic
Ihre Europa Reise-Expertin

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren