Afrika

Authentisches Südnamibia

15-tägige Kleingruppenreise durch Südnamibia in kleiner Gruppe ab/bis Windhoek

Reisebeschreibung

Diese Reise führt Sie zu weltberühmten aber auch zu unbekannten Höhepunkten Südnamibias. An der Dreiländer-Grenze zwischen Namibia, Südafrika und Botswana gehen Sie auf eine spannende Safari im offenen Jeep. Während der dreitägigen Erkundungstour des Fish-River-Canyons lernen Sie des zweitgrößten Canyon der Welt genau kennen und fahren während einer Geländewagentour sogar in ihn hinab. Während der Fahrt nach Lüderitz und in die Geisterstadt Kolmanskop und der Besteigung einer der höchsten Dünen der Welt werden auch Sie von der Faszination Südnamibias gepackt.

Reisehöhepunkte

  • Tierbeobachtungsfahrten in der Kalahariwüste, im Kgalagadi Transfrontier Park und in der Namib Wüste
  • Grenzüberschreitungen nach Botswana und Südafrika
  • Sichtung der berühmten Köcherbäume
  • Ausgiebige Erkundung des Fish-River-Canyon
  • Küstenstadt Lüderitz und Geisterstadt Kolmanskop
  • Wanderung auf eine der höchsten Dünen der Welt

Teilnehmer

Minimale Teilnehmeranzahl: 6 Personen
Maximale Teilnehmeranzahl: 8 Personen

* TerraVista kann von der Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen


Routenkarte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden.
Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einstimmung.

Cookie-Einstellungen anpassen

Reiseverlauf im Überblick

  • 1. Tag Auf geht´s nach Namibia
  • 2. Tag Ankunft in Windhoek
  • 3. Tag Sternstunden in der Kalahari-Wüste
  • 4. Tag Der Kgalagadi Transfrontier Park
  • 5. Tag Safarifahrten in Botswana
  • 6. Tag Über Südafrika zurück nach Namibia
  • 7. Tag Der Fish River Canyon
  • 8. Tag An der Schlucht des Fischfluss-Canyons
  • 9. Tag Hinab in den Fish-River-Canyon
  • 10. Tag Die Küstenstadt Lüderitz
  • 11. Tag Die Geisterstadt
  • 12. Tag Ausflug in die Namib-Wüste
  • 13. Tag Die unendlichen Weiten des Sossusvlei
  • 14. Tag Abschied nehmen von Namibia
  • 15. Tag Ankunft in Deutschland

Leistungen & Preise

ab 4.299 €

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Ethiopian Airlines ab Frankfurt nach Windhoek und zurück. Falls Flüge mit Ethiopian Airlines nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 570 € pro Person im Reisepreis enthalten)
  • 12 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück und 11x Abendessen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2. Tag bis 14. Tag
  • 3x Pirschfahrt im Geländewagen im Kgalagadi Park, Geländewagen-Transfer Sossusvlei, Farmführung auf Kiripotib
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich ein Reiseführer Namibia pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Rail & Fly Ticket EUR 69.- pro Person in der 2. Klasse
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (siehe Angebote der Elvia unter Reiseversicherungen oder sprechen Sie und hierzu direkt an und wir helfen Ihnen gerne weiter) 
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Hinweise:

  • Für die Einreise nach Namibia und Botswana benötigen Sie einen bis mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten.
  • Für die Einreise nach Namibia und Botswana sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. In einigen Landesteilen (Nordnamibia, Etosha, Caprivi) und gesamten Botswana besteht ein Malariarisiko. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt, ob eine Malariaprophylaxe für Sie sinnvoll ist.
  • Für die Einreise nach Namibia und Botswana mit Kindern gelten gesonderte Einreisebestimmungen.
  • Bitte beachten Sie, dass es zu Programm- und Unterkunftsabweichungen kommen kann. Gerne schicken wir Ihnen den detaillierten Reiseverlauf zu Ihrem Wunschtermin zu.
  • Bitte beachten Sie, dass sich bei einer Kleingruppenreise auch kurzfristig bzw. während der Reise Programmänderungen ergeben können. Hierbei stehen die Sicherheit der Reisenden sowie die Qualität der Reise stets im Vordergrund.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Auf unseren Erlebnis-Reisen nutzen wir eine Vielzahl unterschiedlicher Transportmittel und Unterkünfte. Wir können dabei keine durchgehende Barrierefreiheit garantieren, so dass unsere Reisen im Allgemeinen nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind. Wir beraten Sie gern zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem gewählten Reiseziel.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 16.3.
  • Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.
  • Bitte überprüfen Sie im eigenen Interesse ob Sie über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Wir helfen Ihnen gerne dabei den passenden Reiseschutz zu finden.
  • Alle kalkulierten Raten sind Veränderungen durch Erhöhungen in Regierungsabgaben, Steuern, Eintrittsgebühren oder unerwarteten Leistungsträger Erhöhungen unterworfen.
  • Die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, sowie sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind.
  • Weitere Informationen finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/datenschutz.

Termine

Preise pro Person im Doppelzimmer:

Einzelzimmerzuschlag: 440 €

Reiseverlauf im Detail

1. Tag

Auf geht´s nach Namibia

Am heutigen Abend startet Ihre spannende Namibiareise mit Ihrem Flug ab Frankfurt am Main.

  • Unterkunft: Windhoek Flughafen
2. Tag

Ankunft in Windhoek

Am Flughafen Windhoek begrüßt Sie Ihre namibische deutschsprachige Reiseleitung und los geht’s in die unendlichen Weiten Namibias. Sie sind zu Gast auf einer persönlich geführten Gästefarm am Rande Kalahari, die zugleich eine aktive Farm ist. Es gibt eine Schmuck-Werkstatt und eine Teppichweberei mit Swakara-Schafwolle. Nehmen Sie ein Bad im Pool und freuen sich auf ein Begrüßungsdinner aus größtenteils farmeigenen Zutaten! (-/-/A)

  • Unterkunft: Kiripotib Guest Farm
3. Tag

Sternstunden in der Kalahari-Wüste

Namibias Süden ist eher wenig bekannt – und bezaubert mit der wunderschönen Kalahari Halbwüste. Sie sehen Akazien, die unter riesigen Vogelnestern fast verschwinden, hin und wieder eine Windmühle. Dann erreichen Sie Ihr nächstes Quartier inmitten der typisch roten Dünen der Kalahari. Genießen Sie ein Bad im Pool und lauschen Sie den Geräuschen der Natur, bis Sie sich nach dem Abendessen mit den Augen im Sternenhimmel verlieren… (F/-/A)

  • Unterkunft: Auob Country Lodge
4. Tag

Der Kgalagadi Transfrontier Park

Weiter geht’s über Mata Mata in den Geheimtipp Kgalagadi Transfrontier Park im Dreiländereck Namibia, Südafrika, Botswana. Die roten Dünen werden größer und verlieren sich am Horizont. Dazwischen liegen zwei breite, ausgetrocknete Flussbette, von Kameldornbäumen gesäumt. Zu den künstlichen Wasserlöchern strömen Springböcke, Gnus, Oryx- und Elenantilopen, um ihren Durst zu stillen. Im Pirschmodus erreichen Sie Ihre Unterkunft im Herzen des Parks. (F/-/-)

  • Unterkunft: Twee Rivieren
5. Tag

Safarifahrten in Botswana

Heute erwachen Sie in einer Welt, in der Sie jeglicher städtischer Hektik entflohen sind. Ihnen begegnet eine erstaunliche Vielzahl von Tieren. Neben Antilopen aller Art sehen Sie mit guten Chancen auch Jäger wie Schakale, Braune Hyänen und die berühmten Kalaharilöwen mit schwarzen Mähnen. Früh am Morgen starten Sie auf eine ausgedehnte Pirschfahrt im offenen Geländewagen mit Ranger. Zur Mittagszeit Rückkehr für eine Siesta im Camp. Nachmittags geht’s nochmal auf Tierbeobachtung, dieses Mal in Ihrem Kleinbus. (F/-/-)

  • Unterkunft: Twee Rivieren
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
6. Tag

Über Südafrika zurück nach Namibia

Wehmütig verlassen Sie den wundervollen Nationalpark. Von Südafrika geht es bei Rietfontein wieder über die Grenze nach Namibia. Auf dem Weg nach Goibib in die Karasberge werden Ihnen vereinzelte Exemplare der in dieser trockenen Gegend heimischen Köcherbäume begegnen. Den Namen hat der Baum, der zu den Aloen gehört, von seinen skurrilen Ästen. Die wurden einst von den San als Köcher für ihre Pfeile verwendet. (F/-/A)

  • Unterkunft: Goibib Mountain Lodge
7. Tag

Der Fish River Canyon

Entlang der Wüste der Nama-Karoo offenbart sich Ihnen am Hobas-Aussichtspunkt ein atemberaubendes Postkartenmotiv: Der FischflussCanyon. Nach dem Grand Canyon (USA) ist er mit 161 km Länge der zweitgrößte der Welt. Sie spazieren an dem Canyon mit zwei Milliarden Jahre alter Geschichte entlang. Ihre kleine Reisegruppe fährt an traumhaften Landschaften und Panoramen vorbei. Lassen Sie die unendliche Weite wirken. Entlang spannender Inselberge aus Lavagestein erreichen Sie Ihre Lodge am Grenzfluss Oranje. (F/-/A)

  • Unterkunft: Norotshama River Resort
8. Tag

An der Schlucht des Fischfluss-Canyons

Auf vollkommen einsamer Strecke fahren Sie am Gariep entlang der südwestlichen Ausläufer des Canyons. Gigantische Aussichten zwischen Flussufer Felswänden und endlos gewellten Bergformationen sind Ihr Lohn für die doch eher schlechte Pad (namibisch für: Schotterstraße). Über Rosh Pinah erreichen Sie Ihre fantastische Lodge am FischflussCanyon bei Grand View. Sie wohnen in anspruchsvoll eingerichteten Zimmern direkt am Rand des Canyons, sodass Sie selbst von Ihrem Bett in die Schlucht blicken können! (F/-/A)

  • Unterkunft: Fish River Lodge
9. Tag

Hinab in den Fish-River-Canyon

Genießen Sie einen legeren Tag mit Relaxen vor der Kulisse des Fischfluss-Canyons. Oder unser Tipp: Wagen Sie sich auf eine abenteuerliche Fahrt im offenen Geländewagen hinunter bis auf den Grund des Fischfluss-Canyons. Über teils steile Wege werden Sie von einem erfahrenen Naturführer begleitet, der Einweisungen gibt in die Geologie der Region. Picknick im Canyon. Mit etwas Glück sehen Sie unterwegs auch grazile Klippspringer! (Dieser fakultative Ausflug ist vor Ort buchbar für ca. 1.960 NAD p. P.). (F/-/A)

  • Unterkunft: Fish River Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
10. Tag

Die Küstenstadt Lüderitz

Beim Frühstück inhalieren Sie einen letzten Blick auf den Canyon, bevor Sie durch das ehemalige Diamanten-Sperrgebiet nach Lüderitz an den Atlantik reisen. Benannt nach dem Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz lädt das Hafenstädtchen zum Flanieren ein und bietet eine verlockende Auswahl an Fischlokalen. Je nach Absprache mit Ihrer Reiseleitung unternehmen Sie auch einen Abstecher vorbei an der Sturmvogelbucht zum Diaz-Punkt. Sie wohnen in einem familiengeführten Gästehaus auf der Halbinsel Shark Island. (F/-/-)

  • Unterkunft: Kairos Cottage B&B
11. Tag

Die Geisterstadt

Lebewohl Atlantik! In der versandeten, ehemals diamantenreichen Geisterstadt Kolmanskop, erwartet Sie eine surreale Szenerie. Sie werfen einen Blick in die Vergangenheit voll Abenteuergeist, aber auch Prunk und Reichtum. Auf der Weiterfahrt sehen Sie mit etwas Glück Wildpferde. Vermutlich wurden sie nach dem Ersten Weltkrieg von den Schutzgruppen freigelassen. Sie haben sich erstaunlich gut an die trockene und dürre Landschaft angepasst. Dann erreicht Ihre Gruppe im Städtchen Aus eine Unterkunft mit bewegter Historie. (F/-/A)

  • Unterkunft: Bahnhof Hotel
12. Tag

Ausflug in die Namib-Wüste

Wüste ist Wüste? Heute beweist Ihr Reiseleiter Ihnen, wie unterschiedlich die Wüste aussehen kann! Halten Sie Ausschau nach Zebras oder Straußen auf der Fahrt entlang des NamibRand-Naturschutzgebietes nordwärts bis nach Sesriem im Herzen der NamibWüste. Sie befinden sich in perfekter Lage für den Ausflug zum UNESCO Weltnaturerbe Sossusvlei am nächsten Morgen! Aber zunächst genießen Sie den Sonnenuntergang von der Bar aus oder ganz privat von Ihrem Bungalow – stets mit Blick in die uralte Wüste. (F/-/A)

  • Unterkunft: Desert Quiver Camp
13. Tag

Die unendlichen Weiten des Sossusvlei

Endlich geht es hoch hinaus. Die berühmte Lehmsenke Sossusvlei besuchen Sie heute sehr ausführlich. Das letzte Stück fahren Sie im Geländewagen durch den Nationalpark. Dann besteigen Sie eine der höchsten Dünen unseres Planeten – eine Aussicht, die lebenslang in Erinnerung bleibt! Im Kontrast zu den gelb-orangen Dünen sehen Sie dann das Deadvlei, eine Ton-Pfanne im Namib-Sandmeer mit skurrilen, toten Kameldornbäumen, sowie den Sesriem Canyon. Abschiedsdinner als Braaivleis (Grill) in der traditionellen Boma. (F/-/A)

  • Unterkunft: Desert Quiver Camp
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
14. Tag

Abschied nehmen von Namibia

Ein letztes Mal Aufwachen in Namibia. Am frühen Morgen brechen Sie auf in Richtung Flughafen. Das Frühstück gibt es unterwegs. Ihre Reiseleitung verabschiedet sich von seiner Reisegruppe. Sofern Sie keine Verlängerung gebucht haben, fliegen Sie über Addis Abeba zurück nach Deutschland. (F)

15. Tag

Ankunft in Deutschland

Früh am Morgen landen Sie in Frankfurt am Main und begeben sich von dort aus auf den Weg zurück nach Hause.

Ihre Ansprechpartnerin

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Hallo, ich bin Annika Hollen
Ihre Afrika Reise-Expertin

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren