Afrika

Tansanias Naturschönheiten

15-tägige Kleingruppensafari durch die schönsten Landschaften und spannendsten Parks Tansanias

Reisebeschreibung

Während dieser 15-tägigen Tansania-Safari entdecken Sie den Artenreichtum der bekanntesten Nationalparks im Norden von Tansania. Sie gehen auf Pirsch im Arusha, Mkomazi, Tarangire und Lake Manyara Nationalpark sowie in der Serengeti und im Ngorongoro Krater. Darüber hinaus bekommen Sie Einblicke in den Kaffeeanbau. Staunen Sie über die unvergesslichen und abwechslungsreichen Landschaften, die Sie auf dieser Reise zu Gesicht bekommen werden.

Reisehöhepunkte

  • Vielzahl an Tansanias Nationalparks: Arusha, Mkomazi, Tarangire, Serengeti, Ngorongoro-Krater und Lake Manyara
  • Wissenswertes über den Kaffeeanbau an den Hängen des Mount Meru
  • Hautnahe Begegnungen auf der Pirsch zu Fuß
  • Ausblicke auf den Kilimanjaro

Teilnehmer

Mindestteilnehmerzahl: 2 Gäste
Maximale Teilnehmerzahl: 7 Gäste


Routenkarte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden.
Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einstimmung.

Cookie-Einstellungen anpassen

Reiseverlauf im Überblick

  • 1. Tag Ankunft in Tansania
  • 2. Tag Arusha Nationalpark
  • 3. Tag Süd-Amboseli
  • 4. Tag Kilimanjaro-Umgebung
  • 5. Tag Lushoto
  • 6. Tag Usambara-Berge und Mkomazi-Nationalpark
  • 7. Tag Mkomazi-Nationalpark
  • 8. Tag Zurück nach Arusha
  • 9. Tag Kaffeeanbau am Mount Meru
  • 10. Tag Tarangire-Nationalpark
  • 11. – 12. Tag Serengeti-Nationalpark
  • 13. Tag Ngorongoro-Krater
  • 14. Tag Lake Manyara-Nationalpark
  • 15. Tag Rückflug

Leistungen & Preise

ab 4.445 €

Enthaltene Leistungen

  • 14 Übernachtungen in Lodges / Zeltcamps lt. Programm oder gleichwertig
  • Safari lt. Programm im 4x4 Safarifahrzeug mit lokalem, deutschsprachigem Fahrer, mit Fensterplatzgarantie
  • Mahlzeiten lt. Programm (F = Frühstück / M = Mittagessen, meist als Picknickpaket / A = Abendessen)
  • Aktivitäten laut Reiseverlauf: Gebühr Rhino Sanctuary, Mkomazi Nationalpark, Kaffeetour (mit lokalem Deutsch sprechenden Reiseführer inkl. Transfers und Gebühr Waldreservat), Wanderungen Magamba Forest und Irente Viewpoint (mit englischsprachigem Guide, inkl. Gebühr Magamba Forest), Fußpirsch Arusha Nationalpark und Enduimet Wildreservat (inkl. Gebühren und Rangerbegleitung)
  • kostenfreie Flughafentransfers (für Flüge mit ET, KL, QR)
  • Ngorongoro-Kratergebühr (Stand 01.07.2021)
  • alle Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 01.07.2021)
  • Mineralwasser auf Safari, 1,5 l pro Person/Tag
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Linienflüge zum Kilimanjaro Flughafen und zurück
  • Flughafengebühren und Steuern
  • Wäscheservice
  • Flying-Doctor-Service-Versicherung
  • Visa-Gebühr Tansania (z. Zt. 50 USD)
  • eventuelle Erhöhungen der Benzinkosten und Parkeintrittsgebühren etc.
  • unvorhergesehene Kosten, die durch die Pandemie direkt oder indirekt (z. B. politische Entscheidungen) verursacht werden können (Tests, Medizinkosten, zusätzliche Unterbringungen etc.)
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise:

  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Impfungen gegen Hepatitis sowie eine Malariaprophylaxe werden empfohlen. Die Standardimpfungen sollten überprüft und vervollständigt werden. In dem Reise- und Sicherheitshinweis für Tansania hat das tansanische Gesundheitsministerium folgende Regelung bezüglich des Nachweises einer Gelbfieberimpfung festgelegt: 1. Reisende aus Endemiegebieten (Nachbarländer) benötigen eine Gelbfieberimpfung. 2. Reisende aus Nicht-Endemiegebieten (z. B. Europa) benötigen nur dann eine Gelbfieberimpfung, wenn sie in einem Gelbfiebergebiet den Flughafen beim Zwischenstopp verlassen oder mindestens 12 Stunden in diesem Flughafen auf ihren Anschlussflug warten.
  • Für diese Reise ist ein Reisepass (Gültigkeit 6 Monate über die Reise hinaus) und Visum erforderlich
  • Bitte beachten Sie, dass die Straßenverhältnisse in Ostafrika nicht mit denen in Europa zu vergleichen sind (neben den Hauptstraßen gibt es Sand-, Schotter-, und unebene Straßen mit Schlaglöchern). Da einige Straßen nach Regenfällen schwer oder nicht passierbar sind, kann es sein, dass auf andere Straßen ausgewichen werden muss. Dies kann in dem einen oder anderen Fall zu längeren Fahrtzeiten führen.
  • Gepäckbegrenzung: 15 kg pro Person in weichen Taschen
  • Der Reiseverlauf der Safari ist je nach örtlichen Bedingungen (z.B. Wetterverhältnissen) abänderbar und flexibel. Änderungen der Reiseroute aus wichtigem Grund (behördliche Beschränkungen, Unpassierbarkeit von Pisten, Extremwetter etc.) bleiben vorbehalten.

Termine

Termine und Preise pro Person im Doppelzimmer: ab 4.445 €

Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Reiseverlauf im Detail

1. Tag

Ankunft in Tansania

Nach Ihrer Landung am Flughafen von Kilimanjaro werden Sie herzlich begrüßt und erhalten einen Transfer zu Ihrer ersten Unterkunft. Diese liegt vor den Toren des Arusha-Nationalparks und besticht bei klarer Sicht mit fantastischen Ausblicken. (-/-/A)

  • Unterkunft: African View Lodge
2. Tag

Arusha Nationalpark

Ihre Reise startet heute mit der ersten Pirschfahrt. Es geht in den tierreichen Arusha Nationalpark, der neben den Tieren auch landschaftlich viel zu bieten hat. Hier befindet sich auch Tansanias zweithöchster Berg, der Mount Meru. Zwischen Savanne, Bergwald, Seen, Vulkankratern und Wasserfällen sind unter anderem unzählige Giraffen, Elefanten, Zebras und Büffel beheimatet. Bei einer Wanderung, auf der Sie von einem Ranger begleitet werden, lernen Sie Interessantes über Flora und Fauna des Parks. (F/M/A)

  • Unterkunft: African View Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
3. Tag

Süd-Amboseli

Gestärkt vom Frühstück erkunden Sie sich mit dem Geländewagen und zu Fuß die Süd-Amboseli Region. Das wenig bekannte Enduimet-Schutzgebiet, das an den Amboseli-Nationalpark grenzt, beherbergt verschiedenste Wildtiere – darunter auch die seltenen Gerenuks. Auch Vogelliebhaber kommen hier auf Ihre Kosten. Bei guter Sicht zeigt sich auch der Kilimanjaro und rundet das Bild perfekt ab. (F/M/A)

  • Unterkunft: Simba Farm Lodge
4. Tag

Kilimanjaro-Umgebung

Sie fahren entlang der Kilimanjaro-Nordseite auf einem kaum befahrenen Weg. Mit etwas Glück können Sie auch Schnee auf dem Gipfel des Kilimanjaro erspähen. Weiter geht die Fahrt vorbei an den Pare Mountains in die Usambara-Berge. (F/M/A)

  • Unterkunft: Lawns Hotel
5. Tag

Lushoto

Der heutige Tag steht im Zeichen der tansanischen Kultur. Mit Ihrer Reiseleitung unternehmen Sie eine Wanderung durch Dörfer und Felder rund um Lushoto. Ihr Ziel, der Magamba-Regenwald, begeistert seine Besucher durch eine artenreiche und dichte Vegetation. Hier gibt es auch zahlreiche Chamäleons zu entdecken. (F/M/A)

  • Unterkunft: Lawns Hotel
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
6. Tag

Usambara-Berge und Mkomazi-Nationalpark

Einen fantastischen Blick haben Sie nach einer Wanderung von dem Felsklippen des Irente Viewpoints aus. Lassen Sie die Weite auf sich wirken, bevor die Fahrt sie zum Mkomazi-Nationalpark führt. Dieser ebenfalls eher wenig bekannte Park ist Heimat aller Big Five. (F/M/A)

  • Unterkunft: Mkomazi View Camp
7. Tag

Mkomazi-Nationalpark

Heute gehen Sie im Mkomazi-Nationalpark auf die Suche nach den hier vorkommenden Vogelarten und versuchen neben den Big Five auch die seltenen Arten zu finden. Im Nashorn-Schutzgebiet in Mkomazi bekommen Sie die beeindruckenden Tiere aus der Nähe zu sehen. Daneben befindet sich eine Wildhund-Aufzuchtstation. (F/M/A)

  • Unterkunft: Mkomazi View Camp
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
8. Tag

Zurück nach Arusha

Der Tag startet mit einer weiteren Pirschfahrt im Mkomazi-Nationalpark am Morgen. Danach reisen Sie zurück zu Ihrem Ausgangspunk, der African View Lodge. Unterwegs legen Sie noch einen Halt in Moshi ein, das zu einem kurzen Bummel einlädt. (F/M/A)

  • Unterkunft: African View Lodge
9. Tag

Kaffeeanbau am Mount Meru

An den Hängen des Mount Meru lernen Sie etwas über den Kaffeeanbau in dieser Region. Während einer Führung wird Ihnen die Anpflanzung, der Ernteprozess und die Röstung der Bohne erklärt. (F/M/A)

  • Unterkunft: African View Lodge
Heute bleiben Sie
am gleichen Ort
10. Tag

Tarangire-Nationalpark

Sie frühstücken und fahren im Anschluss in den Tarangire Nationalpark. Auf dem Weg zum Camp können Sie bereits Ausschau nach den ersten Tieren halten. Besonders zeichnet sich der Park durch seine großen Baobab-Bäume und die vielseitige Vegetation aus. Weil der Tarangire-Fluss das ganze Jahr über Wasser führt, finden Sie hier große Herden von Elefanten ein. (F/M/A)

  • Unterkunft: Tarangire View Camp
11. – 12. Tag

Serengeti-Nationalpark

Am Ngorongoro-Kraterrand entlang fahren Sie in Richtung Serengeti. Genießen Sie unterwegs den Ausblick in den Kessel. Dann erreichen Sie die Serengeti, wo die Ferne geradezu endlos scheint. Behalten Sie vor allem die typischen Inselberge, die Kopjes, im Auge, denn diese stellen einen beliebten Platz für Löwen zum Sonnen dar. An Flussufern auf den Sandbänken finden sich Krokodile ein und wo das Wasser tiefer ist, können Sie oft Flusspferde sehen. (F/M/A)

  • Unterkunft: Serengeti View Camp
13. Tag

Ngorongoro-Krater

Beim Verlassen der Serengeti haben Sie abermals die Möglichkeit zu Tiersichtungen, bevor Sie am Nachmittag in den Ngorongoro-Krater hinabfahren. Im tierreichen Ngorongoro-Krater ist die Wahrscheinlichkeit die Big Five zu sehen besonders groß, denn neben Büffeln, Elefanten, Leoparden und Löwen leben hier auch Nashörner auf relativ kleinem Raum. (F/M/A)

  • Unterkunft: Kudu Lodge
14. Tag

Lake Manyara-Nationalpark

Ihr heutiges Ziel, der Lake Manyara-Nationalpark, liegt am Grund des Ostafrikanischen Grabenbruchs. Auf Wildbeobachtungsfahrt können Sie hier noch einmal einige Tiere sichten, darunter vielleicht auch welche, die Ihnen in den vergangenen Tagen noch nicht über den Weg gelaufen sind. Hier können auch baumkletternde Löwen beobachtet werden, für die der Park bekannt ist. Am Ufer des Manyara Sees tummeln sich Flamingos, aber auch weitere Wasservögel und Flusspferde finden sich hier ein. (F/M/A)

  • Unterkunft: African View Lodge
15. Tag

Rückflug

Mit vielen unvergesslichen Erinnerungen verabschieden Sie sich heute von Tansania und werden zum Flughafen von Kilimanjaro gebracht. Hier treten Sie Ihren Rückflug an. (F/-/-)

Ihr Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Hallo, ich bin Marcel Rückels
Ihr Afrika Reise-Experte

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren